Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Brillante Solisten und Quartaner

Quarta 4 Länder Jugendphilharmonie begeisterte im Montforthaus.
Quarta 4 Länder Jugendphilharmonie begeisterte im Montforthaus. ©Henning Heilmann
Quarta 4 Länder Jugendphilharmonie spielte Beethoven und Bruckner im Montforthaus
Quarta 4 Länder Jugendphilharmonie im Montforthaus

FELDKIRCH Die große Orchesterbesetzung der Quarta 4 Länder Jugendphilharmonie und drei brillante Solisten entzündeten im Montforthaus mit Beethoven und Bruckner ein temperamentvolles musikalisches Feuerwerk, das alle Konzertbesucher mitriss.

Drei Solisten gefeiert

Beethovens Tripelkonzert für Violine, Klavier, Cello und Orchester in C-Dur op. 56 eröffnete den Abend mit einem Werk, das gleich zu Beginn vom gesamten Orchester und von den drei Solisten alles abforderte. Julia Hagen am Violoncello, Marie Isabel Kropfitsch an der Violine und Maximilian Kromer am Klavier entfachten gemeinsam einen impulsiven Wirbelwind. Einem rasanten Allegro folgte ein sehr getragenes Largo, in dem die Solisten, lediglich von Bläsern begleitet, ihre ganze Virtuosität zeigten.

Anhaltende stehende Ovationen des Publikums bewegten die Jugendphilharmonie unter der Leitung von Christoph Eberle dazu, eine Zugabe mit den Solisten zu spielen, welche im zweiten Satz des Zigeunertrios von Haydn nochmals ihr ganzes Talent abriefen.

Bruckners Siegeszug

Mit der beliebten Sinfonie Nr. 7 in E-Dur gelang Anton Bruckner der große Durchbruch. Bahnbrechend war auch die Aufführung der Jugendphilharmonie im Montforthaus. Von der wichtigen Rolle der Celli bis hin zu den Violinen und Bläsern entstand das Werk der Romantik als ein virtuoses Klanggemälde, in dem sich das Thema immer weiter steigerte.

Den imposanten Auftritt der Quarta 4 Länder Jugendphilharmonie verfolgten auch Landesrätin Barbara Schöbi-Fink, Philipp Schöbi und Juan Camilo Gomez. HE

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Brillante Solisten und Quartaner
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen