AA

Brillant ins Frühjahr musiziert

Brilliantes Frühjahrskonzert des Musikvereins Altenstadt
Brilliantes Frühjahrskonzert des Musikvereins Altenstadt ©Henning Heilmann
Musikverein Altenstadt, Steven Mead und Marco Pierobon begeisterten im Montforthaus
Frühjahrskonzert des Musikvereins Altenstadt

FELDKIRCH  Auf dem Frühjahrskonzert des Musikvereins Altenstadt führte Moderatorin Bettina Barnay durch den Abend, der ein abwechslungsreiches und temperamentvolles musikalisches Feuerwerk entzündete, das mit viel Fleiß mit Kapellmeister Markus Lins einstudiert wurde. Gleich zu Beginn wurde mit den „Triumphal Winds“ von Jan de Haan ein Wirbelwind entfacht. Es folgte „Trumpet Town“ von Otto M. Schwarz. In „Bliss“ von Hermann Pallhuber kam bereits das virtuose Euphonium von Steven Mead zur Geltung.

Nach der Pause überraschte der Musikverein mit einer virtuosen Kinderbuchvertonung. Dabei las Bettina Barnay die aufregenden Geschichten des putzfaulen Maulwurfs vor, der vor dem Frühjahrsputz flieht und das erste Mal in seinem Leben einen Fluss sieht. Die Komposition zum Kinderbuch „Der Wind in den Weiden“ stammt von Johan de Meij. Lebhaft gelang es dem Musikverein, die darin enthaltenen Passagen zu vertonen.

Wilde Sixties

Ein weiteres Highlight war das „Led Zeppelin Classical Tribute“, in dem sich der virtuose Trompetensolist Marco Pierobon und das Orchester in die Wilden 60er Jahre begaben, als „Stairway to Heaven“ und „Whole Lotta Love“ die Herzen im Sturm eroberten. In der anschließenden Komposition „Ascension“ von Tom Davoren wurde mit der Musikkapelle eine Rakete gezündet, die ins All flog und den freien Flug zurück zur Erde ermöglichte.

Virtuos duelliert

Das begeisternde Konzert wurde mit stehenden Ovationen gefeiert, worauf sogleich die erste Zugabe erfolgte. Mit „Perhaps Love“ wurde es noch einmal so richtig romantisch, wobei die Singstimme von den Solisten an Euphonium und Trompete gespielt wurde. Kurt Gau, der im Musikverein Altenstadt das Euphonium spielt, spielte brillant im Duett mit Steven Mead. Zum Schluss gaben Mead und Pierobon nochmal alles und duellierten sich an Euphonium und Trompete zu beliebten Klassikern bis zur völligen Erschöpfung.

Großer Einsatz

Als Obmann des Musikvereins Altenstadt danke Wilfried Purkart der gesamten Kapelle und den einzelnen Musikern, sehr zum Erfolg des Konzerts beigetragen zu haben. Den Auftritt verfolgten auch Bürgermeister Wolfgang Matt mit Gattin Ingrid, der Altenstädter Ortsvorsteher Josef Mähr mit Lisi sowie Bürgermeister Eugen Gabriel aus Frastanz. HE

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Brillant ins Frühjahr musiziert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen