AA

Bürger helfen Bauern

Frastanz – Seit 16 Jahren helfen Frastanzer Bürger den örtlichen Bauern bei der Arbeit. Was sich hinter dem Projekt Heugabel ver­birgt, erklärt Koordinator Günter Stad­ler im VOL-Interview.
Projekt "Heugabel"
Frastanz: Bürger helfen Bauern

„Die Heugabel ist der Versuch, die naturinteressierten Bürger mit den Bauern zusammenzubringen“, sagt Günter Stadler, Koordinator des Projekts Heugabel. Für ihn steht fest: „Uns ist es gelungen, den Bauern einen wichtigen Wert wieder zu geben, sie dürfen stolz sein, dass sie über Jahrhunderte Flächen gepflegt und erhalten haben.“ Aber auch die Bürger profitieren laut Stadler von der „Heugabel“. „Die Arbeit in einer schönen, blumenreichen Landschaft ist eine sehr wertvolle Erfahrung.“

200 Beteiligte pro Jahr

Das Projekt beginnt immer am ersten Mai und dauert durchschnittlich sechs Monate. Insgesamt 13 Bauern nehmen teil, an die 200 Menschen beteiligen sich jährlich an der Landwirtschaftlichen Arbeit, davon sind ca. 80 Prozent Frastanzer.

Info-Kasten:

Freiwillige sind stets willkommen: Wer am Projekt „Heugabel“ teilnehmen möchte, kann sich unter www.frastanz.at anmelden. Auch Nicht-Frastanzer sind willkommen.

Frastanz: Bürger helfen Bauern

 VOL

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Frastanz
  • Bürger helfen Bauern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen