AA

Bregenzer U14 ist Vizestaatsmeister

Am Samstag, 29.5. und Sonntag, 30.5.2010 wurden in Bregenz die österreichischen Meisterschaften der männlichen U14 (Jahrgang 1995/96) ausgetragen. Die teilnehmenden Mannschaften zeigten bereits in den Vorrundenspielen am Samstag tolle Leistungen.

A1 Bregenz spielte in einer Gruppe mit HC Kärnten, HC Vöslau und ULZ Schwaz. Gegen den HC Kärnten gewannen die Jungs von Zafir Bahic mit 23:20 und gegen ULZ Schwaz gelang ein Sieg mit 32:23. Im Spiel gegen den HC Vöslau konnten die Jungs das Spiel lange offen halten, mussten sich zum Schluss aber 31:29 geschlagen geben.

In der 2.Gruppe spielten HC Linz, HIB Graz, Union West Wien und der 2. der Vorarlberger Meisterschaft BW Feldkirch. Nach der Vorrunde stand Union West Wien als Gruppensieger mit 6:0 Punkten in dieser Gruppe fest, den 2. Gruppenplatz erreichte HIB Graz vor Linz und Feldkirch.

Am Sonntag spielten somit die Jungs von A1 Bregenz gegen Union West Wien um den Finaleinzug. Nach 40 Minuten hartem Kampf hatte Bregenz die Partie mit 21:17 für sich entschieden. Nachdem sich Vöslau gegen HIB Graz mit 22:19 durchgesetzt hatte, kam es im Finale abermals zu einem Duell Vöslau gegen Bregenz.

Vor gut 250 Zuschauern wurde im Finale toller Handballsport geboten. Keines der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen, und es folgte ein Wellenbad der Gefühle für Zuschauer und Aktive. Die Torhüter beider Mannschaften spielten in toller Form und machten mit ihren Paraden dem Gegner viel Mühe. Die Führung war umkämpft bis zum Schluss und beide Mannschaften hätten den Sieg verdient. Doch ein Unentschieden nach 40 Minuten erforderte eine 2×5 minütige Verlängerung.

Unter der lautstarken Anfeuerung der mitgereisten Vöslauer Fans und der tollen Unterstützung der Anhänger von A1 Bregenz war es ein spannendes und würdiges Finalspiel, das Vöslau schlussendlich mit 35:32 gewinnen konnte.

Gratulation an alle teilnehmenden Spieler, Trainer, Betreuer und Schiedsrichter! Es war ein tolles Turnier!

Kader von Bregenz: Jan Milz, Daniel Zjelko, Elias Gieselbrecht, Yannick Hintner, Nenad Radojicic, Fabian Böhler, Timo Riesenberger, Clemens Kramer, Sebastian Burger, Max Mäser, Samuel Girardelli, Gabriel Gstettner, Ante Esegovic, Max Eiler

Endstand:        
1. HC Vöslau
2. A1 Bregenz
3. Union West Wien
4. HIB Graz
5. HC Linz
6. HC Kärnten
7. ULZ Schwaz
8. BW Feldkirch

Zeit    Heim             Gast        Ergebnis
09:00    HC Vöslau    -    ULZ Schwaz    28:17 (12:9)
10:00    A1 Bregenz    -    HCK 59        23:20 (13:9)
11:00    HC Linz AG    -    HIB Graz    18:19 (6:10)
12:00    Union West Wien    -    BW Feldkirch    37:18 (21:7)
13:00    HCK 59        -    HC Vöslau    21:28 (8:14)
14:00    ULZ Schwaz    -    A1 Bregenz    23:32 (12:18)
15:00    BW Feldkirch    -    HC Linz AG    25:32 (12:18)
16:00    HIB Graz    -    Union West Wien    25:27 (12:13)
17:00    ULZ Schwaz    -    HCK 59        27:36 (12:18)
18:00    HC Vöslau    -    A1 Bregenz    31:29 (16:15)
19:00    HIB Graz    -    BW Feldkirch    26:19 (15:11)
20:00    HC Linz AG    -    Union West Wien    23:29 (10:16)
                
HF 1    HC Vöslau    -    HIB Graz    22:19 (13:8)
HF 2    Union West Wien    -    A1 Bregenz    17:21 (6:7)
PL 7    ULZ Schwaz    -    BW Feldkirch    24:18 (14:10)
PL 5    HCK 59        -    HC Linz AG    15:26 (5:14)
PL 3    HIB Graz    -    Union West Wien    17:24 (11:12)
Finale    HC Vöslau    -    A1 Bregenz    35:32 (15:17)

Allstarteam:
LA: Elias Giselbrecht, A1 Bregenz
RL: Nenad Radojicic, A1 Bregenz
Mitte: Philipp Schuster, HC Vöslau
RR: Lorenz Tesar, HC Vöslau
RA: Ante Esegovic, A1 Bregenz
Kreis: Philipp Rabenseifer, Union West Wien
Tor: Florian Kaider, Union West Wien

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jugendsport
  • Bregenz
  • Bregenzer U14 ist Vizestaatsmeister
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen