Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bregenz Handball will in Graz zwei Punkte holen

©Verein
Zum Rückrundenstart im Grunddurchgang hoffen die Bodenseestädter in der Steiermark auf ein Erfolgserlebnis

Am kommenden Samstag, 14. November startet für Bregenz Handball mit dem Auswärtsspiel gegen Graz die Rückrunde. Nachdem das Heimspiel gegen die Steirer gewonnen werden konnte, wollen die Spieler rund um Kapitän Lukas Frühstück auch aus Graz zwei Punkte mitnehmen. Aufgrund der Maßnahmen gegen Covid-19 findet das Spiel ohne Zuschauer statt.

Romas Magelinskas, Trainer der Grazer, blickt mit Sorgenfalten auf das Geisterspiel gegen die Bregenzer: "Natürlich ist das ein Nachteil für die Heimmannschaft, denn auswärts bekommst du von den gegnerischen Fans keine Unterstützung. Vor allem die Stille in der Halle wird außergewöhnlich. Wir müssen im Kopf einfach bereit sein und uns darauf einstellen, dass die Stimmung nicht wie gewohnt sein wird."

Bregenz Handball Coach Markus Burger: „Wir wollen mit einem Sieg in die Rückrunde starten und gegen Graz eine kompakte Leistung in Abwehr und Angriff bringen! Hoffentlich bleiben / werden alle fit und gesund für diese schwere Aufgabe! Es gilt jetzt, konzentriert als Team aufzutreten! Wir müssen die hohe Fehlerrate verbessern und diszipliniert spielen!“

Nico Schnabl: „Die letzte Heimniederlage gegen Linz entsprach nicht dem, wie wir uns präsentieren wollen und der Qualität, die in dieser Mannschaft steckt. Wir hatten nun eine Woche Zeit, um die Niederlage zu verdauen, Fehler zu analysieren und den Blick nach vorne zu richten. Der Heimsieg im ersten Saisonspiel gegen Graz ist in unserer Situation keinesfalls als Maßstab für das kommende Spiel zu nehmen. Auswärts in Graz bestehen zu können ist nicht leicht, dessen sind wir uns bewusst. Wir wissen aber auch um unsere Stärken. Wir vertrauen auf uns als Mannschaft und werden voller Fokus an das Spiel am Samstag herangehen“, gibt sich der Bregenzer kämpferisch.

Spusu Liga 2020/21, 10. Runde

HSG Holding Graz vs. Bregenz Handball (Raiffeisen Sportpark Graz)

14.11.2020 19:30 Uhr

HSG Holding Graz: NIKOLIC, WEINHAPPL; SCHMID, HALLMANN, BERGMANN, MAGELINSKAS, ALBEK, SKOL, PUSTERHOFER, GOLLENZ, FREYTAG, JANDL, BELOS, SCHERR, KONCUL, EDEGGER, GESSLBAUER, RASCHID, SCHMIEDBAUER

Bregenz Handball: Goran ALEKSIC, Ralf-Patrick HÄUSLE, Jan KROISS; Lukas FRÜHSTÜCK, Povilas BABARSKAS, Matthias BROMBEIS, Nico SCHNABL, Alexander WASSEL, Claudio SVECAK, Dian RAMIC, Luka VUKICEVIC, Marijan ROJNICA, Daniel MALIN, Christoph KORNEXL, Marko CORIC, Florian MOHR, Josip JURIC-GRGIC, Morris MOOSBRUGGER, Marko TANASKOVIC

Alle Details zum Spielplan 

https://www.spusuliga.at/spusu-liga/saison/spusu-liga-spiele-2020-21.html

Aktuelle Tabelle Spusu Liga 2020/21

https://www.spusuliga.at/spusu-liga/saison/tabellen-2020-21.html

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz
  • Bregenz Handball will in Graz zwei Punkte holen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen