Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bregenz Handball gut gerüstet für neue Saison

©Privat
Zum kurzen Pressetalk im Rahmen des RIMC Hotels & Resorts Supercup 2016 lud Bregenz Handball ins Seehotel am Kaiserstrand in Lochau. In einer lockeren Gesprächsrunde wurde beim Namensgeber des Supercups 2016 über die Ziele, Regeländerungen und Personalien der kommenden Saison 2016/17 diskutiert und geplaudert.

In der Gesprächsrunde nahmen Vereinsvertreter von Bregenz Handball (Geschäftsführer Christoph Makovec, Cheftrainer Robert Hedin und Nationalspieler Ante Esegovic), von den Fivers WAT Margareten (Manager Thomas Menzl, Cheftrainer Peter Eckl und Spieler Markus Kolar), ÖHB Nationaltrainer Patrekur Jòhannesson, ÖHB-Präsident Gerhard Hofbauer und Hoteldirektor Gustav Kärner teil.

Als Triple-Sieger aus Supercup, Cup und Meisterschaft der abgelaufenen Saison 2015/16 wurde direkt Fivers-Trainer Peter Eckl zu aktuellen Kadersituation und Zielsetzung für 2016/17 angesprochen. Die Fivers mussten einige Abgänge von Leistungsträgern verkraften und diese kompensieren. „ Natürlich sind so viele Abgänge immer eine Herausforderung für einen Trainer diese innerhalb der Vorbereitung wieder zu kompensieren. Wir bleiben aber unserer Philosophie treu und wollen junge Talente im HLA-Kader integrieren und weiterentwickeln. Und über diese Aufgabe freue ich mich. Darüber hinaus können wir auch stolz sein, einen Spieler so gefördert zu haben, dass er zu einem deutschen Bundesliga-Club wechselt.“ so Peter Eckl.

Auch auf Seiten der Bregenzer wird in der kommenden Saison wieder verstärkt auf die Integration der jungen Spieler gebaut. Robert Hedin möchte trotz einer so jungen Mannschaft oben mitspielen und natürlich als kurzfristiges Ziel heute Abend den RIMC Hotels & Resorts Supercup 2016 nach Bregenz holen. „Wir sehen uns trotz den fünf Legionären nicht in der Favoritenrolle bezüglich Meisterschaft. Wir haben bei der VELUX EHF Champions League Qualifikation mit ABC/UMinho einen sehr starken Club in der Gruppe. Unser internationales Ziel ist es uns so lange wie möglich auf diesem Terrain präsentieren zu können.“ ergänzte der Bregenzer Cheftrainer.

Ein sehr großes Thema für die neue Saison ist die internationale Regeländerung. Hier sind sich alle drei Trainer einig und bewerten die Entscheidung vorsichtig mit Skepsis, sehen jedoch gerade bei der Regeländerung bzgl. sieben Feldspielern ein enormes taktisches Potenzial.  ÖHB Nationaltrainer Patrekur Jòhannesson stimmt den Hedin und Eckl zu. „Ich bin ein wenig skeptisch bzgl. der Umsetzung der neuen Regeländerung. Aber ich finde, dass es taktisch eine super Alternative ist, den siebten Feldspieler zu integrieren.“

Es bleibt also spannend, wie die Trainer die Mannschaften heute Abend auf den RIMC Hotels & Resorts Supercup 2016 einstellen werden. Auf Seiten der Bregenzer wird leider Nationalspieler Ante Esegovic nicht um den Cup-Sieg mitkämpfen können. Er verletze sich im Training am Sprunggelenk und zog sich einen doppelten Bänderriss zu. Voraussichtlich wird er vier bis sechs Wochen ausfallen und sein Team heute lediglich vom Spielfeldrand unterstützen. „Die Enttäuschung ist sehr groß. Aber ich konzentriere mich nun darauf, sehr schnell wieder fit zu werden. Ich bin davon überzeugt, dass mein Team heute Alles geben wird um den RIMC Hotels & Resorts Supercup 2016 ins Ländle zu holen.“ gibt sich Ante Esegovic optimistisch.

Abschließend gab Patrekur Jòhannesson noch einen kleinen Ausblick in Richtung EM Qualifikation. „Ein für uns richtungsweißendes Spiel wird das Match gegen Bosnien Anfang November sein. Unser Ziel ist dennoch ganz klar, dass wir die Qualifikation für die EM 2018 in Kroatien schaffen möchten.“

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz
  • Bregenz Handball gut gerüstet für neue Saison
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen