Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Brauchtum pflegen mit Kindern

Gerne helfen die Kinder bei der Apfelernte für den Kindergarten - Süßmost
Gerne helfen die Kinder bei der Apfelernte für den Kindergarten - Süßmost ©veronika Hotz
"Vom Apfel zum Most" weitere Bilder von der Apfelernte

Götzis / Der Jahreszeit entsprechend können die Kinder in den Götzner Kindergärten in diesen Tagen lebhafte Erfahrungen mit der Natur sammeln. Unter dem Motto “Vom Apfel zum Most” erfahren die Kindergärtler im praktischen Umgang mit der Natur, wie viele Arbeitsschritte es benötigt, bis der köstliche und gesunde Süßmost trinkfertig im Glas ist.

Gemeinsam mit den Kindergartenpädagoginnen wurden in der vergangenen Woche fleißig Äpfel in der Umgebung der Marktgemeinde aufgelesen und in die Mosterei gebracht, um dann in wenigen Tagen beim traditionellen “Mostfest” beim Obst- und Gartenbauverein gegenüber dem Jonas Schlössle mitzuerleben, wie die Früchte zum Süßmost gepresst werden.

Im Hinblick auf dieses Herbsthighlight wurden im Vorfeld fleißig “Erntekronen” gebastelt, mit denen sich die Kinder am kommenden Donnerstag schmücken werden. Ein eigens dafür komponiertes “Götzner Mostlied” wurde einstudiert. Die Kinder freuen sich ganz besonders, wenn sie selber zum eigenen Kindergartenmost beitragen dürfen und auf diese Weise praktisch mit allen Sinnen Einblick in einfache Abläufe in der Natur erwerben.

Faktbox:
Donnerstag, 7. Oktober 14 Uhr
Mostfest aller Götzner Kindergärten in der Mosterei vis a vis dem Jonas Schlössle
Gemostet wird in Götzner Kindergärten seit 1985
1. Mostfest wurde im Oktober 2002 gefeiert

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Brauchtum pflegen mit Kindern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen