Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Brasilianische Firma entsperrte neues iPhone

Einem brasilianischen Unternehmen ist es offenbar als erstem gelungen, die neue Version des Multimediahandys iPhone zu entsperren.

Das Unternehmen DesbloqueioBr habe es geschafft, auf diese Weise die Nutzung aller Netze mit dem Mobiltelefon des Computerbauers Apple zu ermöglichen, berichteten die Online-Ausgabe der Zeitung “Folha de Sao Paulo” sowie mehrere Webseiten am Dienstag (Ortszeit). Mit einer Änderung der Handy-Einstellungen und durch die Kopplung der SIM-Karte an einen zusätzlichen Chip funktioniere das Gerät auch ohne einen Vertrag bei einem der iPhone-Exklusivpartner.

Die Entsperrung will sich DesbloqueioBr den Berichten zufolge einiges Kosten lassen. iPhone-Besitzer müssen demnach zwischen 250 und 375 Dollar (157 bis 236 Euro) dafür zahlen, nicht zu teuren Exklusivverträgen gezwungen zu werden. Das Entsperrungssystem ist aber offenbar noch nicht ausgereift. DesbloqueioBr-Partner Breno MacMasi erklärte laut “Folha de Sao Paulo”, mit dem Zusatzchip könne die Qualität der Verbindungen schwanken. Apple könnte die Entsperrung außerdem mit einer Aktualisierung der Handy-Software verhindern. Es werde aber immer wieder neue Entsperrungsmöglichkeiten geben, sagte MacMasi voraus. “Das wird ein Katz-und-Maus-Spiel werden.”

In Brasilien ist das iPhone noch nicht offiziell auf dem Markt. Interessenten müssen es in anderen Ländern kaufen oder im Internet bestellen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Brasilianische Firma entsperrte neues iPhone
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen