Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Brandstiftung durch Buben in der Wiener Seestadt: Auto ausgebrannt

Die beiden Buben zündeten einen Papiercontainer an - was rasch eskalierte
Die beiden Buben zündeten einen Papiercontainer an - was rasch eskalierte ©APA (Sujet)/Pixabay (Sujet)
Zwei zwölfjährige Buben zündelten am Dienstagnachmittag in der Wiener Seestadt. Es kam zu einem großen Brand mit schwerwiegenden Folgen.

Am Dienstag kurz vor 14:45 Uhr setzten die beiden Kinder einen Altpapiercontainer in einem Müllraum in der Sonnenallee in Wien-Donaustadt in Brand.

Brandstiftung durch Zwölfjährige: Auto ausgebrannt

Dabei entstand ein Vollbrand, der auch auf einen in der Nähe abgestellten Pkw übergriff. Im Müllraum sowie am Fahrzeug entstand laut Polizei durch das Feuer ein Totalschaden.

Die mutmaßlichen Täter wurden kurze Zeit später ausgeforscht und gestanden im Beisein einer Mutter die Brandstiftung. Sie sind aufgrund ihres Alters nicht straffähig, allerdings wurde das Jugendamt über den Vorfall in Kenntnis gesetzt. Ein Motiv für die Tat gaben sie nicht an.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien - 12. Bezirk
  • Brandstiftung durch Buben in der Wiener Seestadt: Auto ausgebrannt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen