AA

Brandstifter wollten Feuer im "Kästle-Areal" legen

Kästle-Areal in Hohenems
Kästle-Areal in Hohenems ©Feuerwehr Hohenems
Hohenems - In der Nacht auf Mittwoch kam es zu einem Brandalarm bei einer Firma im "Kästle-Areal" in Hohenems.

Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Mittwoch in Hohenems versucht, in einer Firma Feuer zu legen. Wie die Polizei berichtete, warfen sie einen brennenden Gegenstand in einen Lüftungsschacht. Von diesem hatten sie zuvor die Abdeckung gewaltsam entfernt. Es kam aber nur zu starker Rauchentwicklung. Verletzt wurde niemand.

Starke Rauchentwicklung

Gegen 1.15 Uhr löste der Rauchmelder einer Firma im Hohenemser “Kästle-Areal” Brandalarm aus. Der brennende Gegenstand war durch eine Luftzufuhröffnung, die direkt an der Hauptstraße – der Kaiser Franz Josef-Straße – liegt, in einen Turbinenraum geworfen worden. Dort bildete sich starker Rauch, offenes Feuer entstand aber nicht. Die Feuerwehr lüftete den Raum.

Zeugenaufruf

Bei der Polizei geht man nicht von einem gezielten Anschlag auf das Unternehmen aus. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 059133-8142 bei der Polizei in Hohenems zu melden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • Brandstifter wollten Feuer im "Kästle-Areal" legen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen