AA

Brandstifter wieder vor Gericht

Großbrand im November in Harder Sägewerk - Mutmaßlicher Brandstifter vor Gericht
Großbrand im November in Harder Sägewerk - Mutmaßlicher Brandstifter vor Gericht ©VOL.AT
Feldkirch - In der Nacht vom 11. auf den 12. November brannte in Hard ein Sägewerk. Bei dem Großbrand entstand enormer Sachschaden. Verdächtigt wurde ein junger Deutscher. Heute muss er sich wegen Brandstiftung vor Gericht verantworten.
Großbrand von Einbrecher gelegt
Großbrand in Harder Sägewerk
Videobericht: Sägewerk in Brand

Und es ist nicht das erste Mal, dass der Mann wegen dieses Deliktes Rede und Antwort stehen muss. Im Juli 2010 wurde er am Landesgericht Feldkirch wegen versuchter Brandstiftung  zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt. Zuvor war der Deutsche in seiner Heimat wegen Anzündens mehrerer Autos zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt worden.

Brandstifter gibt Einbruchsdiebstahl zu

Nach acht Zeugen ist das Beweisverfahren am Landesgericht in Feldkirch gegen Mittag immer noch nicht abgeschlossen. Der Angeklagte leugnet den Brand im Harder Sägewerg gelegt zu haben. Den Einbruchsdiebstahl hingegen gibt er zu. Nun werden zwei Zeugen aus der Justizanstalt eingenommen, dann zieht sich der Senat zur Beratung zurück.

Videobericht: Sägewerk in Brand

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Brandstifter wieder vor Gericht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen