Brandalarm im Kindergarten

Gekonnt professionell absolvierte die Feuerwehr Mäder die diesjährige Abschlussübung
Gekonnt professionell absolvierte die Feuerwehr Mäder die diesjährige Abschlussübung ©Michael Mäser
Mit einer Übung gemeinsam mit den Kindern und Mitarbeitern des Kindergarten Ulimahd beendete die Feuerwehr Mäder das laufende Probenjahr.
Herbstübung Feuerwehr Mäder

Mäder. Neben den theoretischen Schulungen stehen bei der Feuerwehr jedes Jahr auch zahlreiche Übungen auf dem Programm, um im Ernstfall gerüstet zu sein. Den Abschluss bildet dabei jedes Jahr die Herbstübung. 

Eingeschlossene Kindergartengruppe

Zahlreiche Interessierte fanden sich dazu am vergangenen Samstag beim Kindergarten Ulimahd ein und verfolgten gespannt die Abschlussübung der freiwilligen Feuerwehr von Mäder. Als Übungsannahme diente in diesem Jahr ein Brandalarm im Kindergarten, bei welchem auch eine Gruppe durch die Rauchentwicklung in einem Gruppenraum eingeschlossen war. Nach der „stillen“ Alarmierung der Einsatzkräfte über die Pager, erfolgte an diesem Tag auch eine Alarmierung über die Sirene im Dorf. Innerhalb kürzester Zeit waren dann auch bereits die ersten Einsatzfahrzeuge vor Ort und die zahlreichen interessierten Besucher verfolgten das Geschehen hautnah. Professionell wurden die Schläuche ausgelegt und die eingeschlossenen Kinder und Pädagogen gerettet. 

Auch Jugendfeuerwehr im Einsatz

Während sich in weiterer Folge das Rote Kreuz um die verletzten Personen kümmerte, konnte auch die Jugendfeuerwehr von Mäder ihr Können unter Beweis stellen. Professionell konnten die Nachwuchsfeuerwehrburschen- und Mädels eine in Brand geratene Hütte löschen und hatten die Situation schnell unter Kontrolle. Trotzdem dass es sich an diesem Tag nur um eine Übung handelte, waren die kleinen und großen Feuerwehrleute mit vollster Konzentration bei der Sache. Auch Bürgermeister Rainer Siegele machte sich vor Ort ein Bild und konnte sich so von der Leistungsfähigkeit der Mäderer Feuerwehr überzeugen. 

3.500 Stunden für die Allgemeinheit 

Die Ortsfeuerwehr von Mäder verfügt dabei über rund 70 Mitglieder, welche das ganze Jahr rund um die Uhr für die Sicherheit in der Gemeinde im Dienst sind. Dazu mussten die Florianijünger im vergangenen Jahr zu 30 Einsätzen ausrücken. Das Spektrum der Einsätze zeigt dabei 13 technische Einsätze und vier Ausrückungen zu Brandeinsätzen. Sieben Mal waren Brandmeldeanlagen Grund für einen Einsatz und sechs Mal boten die Mäderer Florianjijünger die nachbarschaftliche Hilfeleistung an. Insgesamt wurden somit rund 3.500 Stunden für die Allgemeinheit aufgebracht, was auch die Wichtigkeit der Feuerwehr widerspiegelt. MIMA 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Mäder
  • Brandalarm im Kindergarten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen