Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Brand in den Startöchern für „e5“

Ein Vorzeigeprojekt auch in Bezug auf Energieeffizienz: Die Volksschule Brand.
Ein Vorzeigeprojekt auch in Bezug auf Energieeffizienz: Die Volksschule Brand. ©Elke Kager Meyer
Nach dem offiziellen Beitritt zu den „e5-Gemeinden“ werden nun konkrete Maßnahmen geplant

Schon beim Neubau der Volksschule wurde in Brand großer Wert auf eine energieeffiziente und nachhaltige Bauweise gelegt. Für die Umsetzung wurde Brand kürzlich auch mit dem „klima:aktiv Gold Preis“ ausgezeichnet. Mit dem Beitritt zu den „e5-Gemeinden Vorarlbergs“ möchte die Gemeindevertretung auch bei künftigen Entscheidungen einen speziellen Fokus auf Klimaschutz und Energieeffizienz legen. „Seit einem Dreivierteljahr arbeitet ein Team an den Chancen und Möglichkeiten der Verbesserung von energiepolitischen Strukturen innerhalb der Gemeinde“, erläutert Bürgermeister Michael Domig. „Viel hat sich in den letzten Jahren geändert und viel gibt es noch zu tun. Wir stellen uns in besonderem Maße den Herausforderungen des Klimaschutzes. Wir sind alle aufgebordert, zur Erhaltung unserer Lebensgrundlage einen aktiven Beitrag zu leisten. Jetzt geht es darum, für uns und die folgenden Generationen eine klimafreundliche, unabhängige und sichere Energieversorgung auf einem insgesamt viel niedrigeren Verbrauchsniveau sicherzustellen.

Konkrete Maßnahmen

Das Brandner e5-Team mit Bürgermeister Michael Domig, Vize-Bürgermeister Roland Schallert, Merbod Neier, Richard Nessler, Walter Huber, Helmut Schedler, Mario Greber und Rainer Müller hat in den vergangenen Monaten eine Bestandsaufnahme erstellt, als nächster Schritt sollen nun konkrete Maßnahmen gesetzt werden. „Wir stehen am Start, als Themenschwerpunkte haben sich in den ersten Sitzungen aber schon Mobilität und Verkehr, sowie Kommunikation herauskristallisiert“, berichtet der Bürgermeister. Für Ideen und Vorschläge sei man ebenso offen, sie für Interessierte, die gerne im e5-Team mitwirken.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Brand
  • Brand in den Startöchern für „e5“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen