AA

Brand hat den "Big Spender"

Kindergarten und Volksschule teilen sich zukünftig ein Gebäude.
Kindergarten und Volksschule teilen sich zukünftig ein Gebäude. ©VN-Grafik
Brand - Die Gemeinde Brand baut einen Kindergarten und eine Volksschule – Ein Unternehmer trägt einen Teil der Kosten.

Satte 3,6 Millionen Euro wird der geplante Neubau von Kindergarten und Volksschule in Brand kosten. Eine astronomische Summe für die 680-Seelen-Gemeinde. Wie jetzt bekannt wurden, wird das Projekt aber nicht nur aus der Gemeindekasse bezahlt. Bürgermeister Michael Domig bestätigt gegenüber den VN, dass “ein beträchtlicher Teil” der Kosten von einem Vorarlberger Unternehmer getragen wird. Wer der Mann ist und wie hoch sein Zuschuss tatsächlich ist, will Domig nicht preisgeben. Nur so viel lässt er sich entlocken: Ohne den Beitrag des anonymen Spenders wäre das Vorhaben erst in einigen Jahren finanzierbar gewesen.

Gemeinsames Gebäude

Geplant ist nun ein dreistöckiges Gebäude am Standort des bestehenden Kindergartens. Kindergarten, Kleinkindbetreuung und Volksschule werden sich den Neubau teilen. Im Erdgeschoss ist ein gemeinsamer Musikraum, ein gemeinsamer Bewegungsraum und der Mittagstisch vorgesehen. Kindergarten und Kinderbetreuung werden im ersten Stockwerk untergebracht sein, die Volksschule im zweiten Stockwerk. Das habe seinen Grund darin, dass man “den Übergang zwischen Kindergarten und Schule fließender gestalten” wolle, so Bürgermeister Domig.

Den ganzen Artikel lesen Sie hier in der aktuellen Ausgabe der Vorarlberger Nachrichten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Brand
  • Brand hat den "Big Spender"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen