AA

Bombenstimmung in der Teufelsarena

Michael und Andi feuerten die Harder Handballer kräftig an
Michael und Andi feuerten die Harder Handballer kräftig an ©Katarina
Hard. Einen Handballkrimi der Spitzenklasse lieferten die Harder Handballer vergangenen Freitag gegen HIT Tirol.
Bilder aus der Teufelsarena

Rund 2500 Fans und Handballfreunde versammelten in der restlos ausverkauften Sporthalle am See und waren dabei, als Janis Glusaks in der letzten Spielsekunde den 24:23 Siegestreffer erzielte. Die „Teufelsarena“ verwandelte sich schnell in einen Hexenkessel und die Anhänger der Harder fieberten von Beginn an kräfitg mit. Spieler, Angehörige und Fans feierten den Sieg ihrer Mannschaft noch bis in die späten Abendstunden. Sowohl in der Teufelsbar als auch an der Weinbar kam sofort nach Schlußpfiff beste Stimmung auf. Unter die Handballfans mischten sich unter anderen auch LR Siegi Stemer, Michael Bitschnau (Land Vorarlberg), Vize-Bürgermeisterin Evi Mair, Georg Schuch (Künz) oder auch VHV-Präsident Alexander Knauth.

Zum zweiten Finalspiel in Innsbruck, das kommenden Freitag stattfinden wird orgagnisiert der HC Hard einen Busfahrt. Abfahrt am Spieltag ist um 15.30 Uhr. Anmeldungen nimmt das HC-Büro entgegen. Bei einer Niederlage des HC Hard findet das letzte und entscheidende Finalspiel am Freitag, den 1. Juni um 20.20 Uhr in der Sporthalle am See statt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • Bombenstimmung in der Teufelsarena
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen