AA

"Bodenseegeschichten" aus zwölf Jahrhunderten

Bregenz - Reiseberichte und Literatur über den Bodensee aus drei Ländern und zwölf Jahrhunderten sind in dem jüngst erschienenen Buch "Bodenseegeschichten. Eine Anthologie" gesammelt.

Mitherausgeber Jochen Kelter stellt das Buch am Dienstag, 21. April ab 20.00 Uhr im Theater am Kornmarkt in Bregenz vor. Das Franz-Michael-Felder-Archiv lädt zu dieser Veranstaltung. Der Eintritt ist frei.

In den “Bodenseegeschichten” finden sich Oswald von Wolkenstein und Erasmus von Rotterdam, Michel de Montaigne und Goethe, Franz Michael Felder, Robert und Martin Walser, Kurt Bracharz und andere Zeitgenossen. Gemeinsam erzählen sie die literarische Lebensgeschichte des Bodensees. Bei der Buchpräsentation werden der Bregenzer Autor und Journalist Kurt Bracharz, Felder-Archiv-Leiterin Ulrike Längle und Jochen Kelter eigene und fremde Texte aus dem Buch vortragen.

Herausgeber der “Bodenseegeschichten” sind Jochen Kelter und Hermann Kinder. Jochen Kelter (Jahrgang 1946) ist Erzähler, Lyriker und Essayist; er lebt im Thurgau und in Paris. Hermann Kinder (Jahrgang 1944) ist Autor und Universitätslehrer in Konstanz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • "Bodenseegeschichten" aus zwölf Jahrhunderten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen