Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bockbierfinale, Bierzahl & Umzug

Der Musikverein Frastanz auf dem Festumzug.
Der Musikverein Frastanz auf dem Festumzug. ©Henning Heilmann
Die Bockbierparty am Samstag, die Verlosung des Frastanzer Jeep und der große Festumzug am Sonntag krönten heuer das spektakuläre Frastanzer Bockbierfest.
Bockbierfest-Finale mit Umzug

FRASTANZ Grande Finale auf dem Bockbierfest: Auf der Bockbierparty am Samstag heizte Jetlag dem jungen Publikum ein, bevor DJ Staub.Sepp wieder die Plattenteller rockte und es „Hulapalu“ und „Mama laudaaa“ bis tief in die Nacht dröhnte.

Am Sonntagfrüh ab 10 Uhr stürmten schon wieder die ersten Gäste das Bockbierfest, das zum Frühschoppen mit dem Musikverein Lesanka und zur Bierzahlverlosung einlud. Lesanka hatte ein breites musikalisches Repertoire für Jung und Alt in Petto. 

Glückliche Gewinner

Der Höhepunkt am Mittag war die beliebte Bierzahlverlosung, die auch heuer mit attraktiven Preisen lockte. Das einzigartige Objekt der Begierde war in diesem Jahr der Frastanzer Jeep, ein in 300 Arbeitsstunden durch Fahrzeugtechnik Kurt Lerch gefertigtes Unikat im Retro-Look mit neuester Technik und Soundsystem an Bord.

Glücklicher Gewinner des Frastanzer Jeeps heißt Werner Jussel aus Gurtis. Zusätzlich wurden ein E-Bike und ein Frastanzer Kühlschrank gefüllt mit Bier verlost, die als zweiter und dritter Preis nach Göfis und nach Feldkirch gingen.

Farbenfroher Umzug

Die 3 Schwestern der Brauerei Frastanz und der Gewinner des Frastanzer Jeeps führten den Festumzug durchs Zentrum von Frastanz am Sonntagnachmittag an. Dutzende Musikvereine, Trachtenvereine und Schützenvereine aus dem ganzen Land und ihre Fahnenträger nahmen am Umzug teil und sorgten anschließend für einen fröhlichen Ausklang mit feierlichem Fahneneinzug im Bockbierfestzelt.

Am farbenfrohen Umzug von der Energiefabrik an der Samina zur Brauerei nahmen der Musikverein Frastanz, der Trachtenverein Frastanz und die Feuerwehr Frastanz sowie aus dem Oberland die Musikvereine Satteins, Beschling-Gurtis, Braz, die Harmoniemusik Bürs, die Harmoniemusik Ludesch und die Gemeindemusik Schlins, aus dem Unterland die Stadtmusik Feldkirch sowie die Musikvereine Gisingen, Übersaxen, Harmonie Weiler, Schützenmusik Sulz, Harmonie Röthis, Harmonie Meiningen, Cäcilia Batschuns. die Schützengilde Götzis, der Trachtenverein Sonntag aus dem Großen Walsertal und die Schuhplattlergruppe aus Zwischenwasser teil. Aus Südtirol reiste die Musikkapelle Seis am Schlern zum Bockbierfest an. Zum Abschluss spielte der Musikverein Gisingen im Festzelt.

Auch Bürgermeister Eugen Gabriel, WIGE Frastanz Obmann Walter Gohm und zahlreiche Gemeindevertreter aus Frastanz nahmen am Umzug zur Brauerei teil. HE

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Bockbierfinale, Bierzahl & Umzug
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen