AA

BMX: Zwischenwässler sorgen für Medaillen

v.l.: Laura, Fabio u. Luca Fercher, Fabian Caser
v.l.: Laura, Fabio u. Luca Fercher, Fabian Caser ©BMX-Club Bludenz
Mit insgesamt acht Medaillen trugen die Geschwister Fercher wesentlich zur Erfolgsbilanz des ÖAMTC BMX-Club Sparkasse Rätikon Bludenz bei.

Am besten in Szene setzte sich im zu Ende gegangenen BMX-Meisterschaftsjahr Laura Fercher, die sich sowohl die Titel bei den Österreichischen-, den Deutschschweizer- als auch den Vorarlberger Landesmeisterschaften sicherte. Die Nachwuchsfahrerin fuhr bei der Europameisterschaft ins Halbfinale und beim Europacup in Verona einmal ins Finale, daneben gewann sie zudem das C1 Open Race in Weinfelden. Luca Fercher wurde dieses Jahr Österreichischer- und Deutschschweizer Vizemeister sowie Landesmeister und fuhr beim Europacup in Verona ebenfalls ins Finale. Fabio Fercher gewann Gold bei den Deutschschweizer- und den Landesmeisterschaften. Nicht ganz so gut verlief die Saison für Fabian Caser. Er fuhr zwar bei allen Meisterschaften ins Spitzenfeld, für eine Medaille reichte es 2022 aber nicht. Das Bludenzer BMX-Sparkassenteam gratuliert! Weitere Infos auf www.bmx-bludenz.at 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • BMX: Zwischenwässler sorgen für Medaillen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen