Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

BMG Music geht an Vivendi

Der Medienkonzern Bertelsmann verkauft sein Musikverlagsgeschäft BMG Music Publishing an den französischen Medienkonzern Vivendi um 1,63 Mrd. Euro.

Die Aufsichtsgremien beider Unternehmen hätten die Transaktion bereits genehmigt, teilte Bertelsmann mit. Bertelsmann erwartet, dass der Kaufpreis noch in diesem Jahr überwiesen wird.

Der Verkauf des lukrativen Musikverlagsgeschäfts, wo die Rechte von Künstlern wie Elvis Presley, Robbie Williams und Coldplay vermarktet werden, ist Teil der Finanzierung eines Aktienrückkaufs im Wert von 4,5 Mrd. Euro. Mit diesem Betrag musste Bertelsmann zur Jahresmitte den belgischen Minderheitsaktionär Groupe Bruxelles Lambert (GBL) auszahlen, um einen Börsengang zu verhindern.

Der Bertelsmann-Musikverlag BMG Music Publishing hat nach Unternehmensangaben im vergangenen Jahr 371 Mio. Euro umgesetzt und ein operatives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 81 Mio. Euro erzielt. Bertelsmann erwartet, dass sich durch den Verkauf der Konzerngewinn 2006 um rund eine Milliarde Euro erhöhen wird.

Vivendi betreibt über seinen Musikarm Universal Music Group bereits den Musikverlag Universal Music Publishing. Mit dem Zukauf wird Universal größter Musikverleger der Welt, noch vor der britischen EMI-Gruppe.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • BMG Music geht an Vivendi
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen