Blumige Ostergrüße für Pflegeheimbewohner

Mit ihren selbstgebastelten Blumen und Hasen haben die Jugendlichen den Heimbewohnern eine große Freude gemacht.
Mit ihren selbstgebastelten Blumen und Hasen haben die Jugendlichen den Heimbewohnern eine große Freude gemacht. ©privat
Schüler des BG Dornbirn haben alte Menschen mit selbstgebastelten Blumen überrascht.
BGD Osterblumen für Heimbewohner

Dornbirn. Ältere Menschen haben es jetzt besonders schwer. Neben der Angst vor der Krankheit macht vielen die soziale Isolation zu schaffen – gerade an den Feiertagen. Vor diesem Hintergrund haben Schüler des Moduls Sozialkompetenz des BG Dornbirn eine besondere Osteraktion gestartet. Sie haben für die Bewohner des Pflegeheims in der Höchsterstraße Seidenpapierblumen und Vasen gebastelt. Ihr Motto: „Oma schafft Corona“.

Für Ältere und Einsame

Dabei war eigentlich alles ganz anders geplant gewesen. Die Sozialkompetenz-Gruppe wollte in Zusammenarbeit mit der OJAD beim Young Corner auf der SCHAU! einen Bereich zum Thema „Klima- & Umweltschutz“ gestalten. Doch dann machte der Coronavirus den Plänen einen Strich durch die Rechnung. Die Jugendlichen überlegten, welche Sozialaktion sie in Zeiten von COVID-19 durchführen könnten. Martine Eisendle (OJAD) hatte die Idee von „Oma schafft Corona“. Die Jugendlichen sollten ihre Großeltern regelmäßig anrufen und auch den Kontakt zu anderen alten Menschen suchen. So kamen sie auf die Idee etwas Nettes für Heimbewohner zu machen, die sich aufgrund des Besuchsverbots besonders einsam fühlen. „Da ich bereits gute Kontakte zum Pflegeheim in der Höchsterstrasse hatte, fragte ich an, wie wir den alten Menschen Freude bereiten könnten. So wurde die Seidenblumen-Idee geboren“, erzählt die verantwortliche Lehrerin Erika Schuster.

Die Schüler arbeiteten die letzten Wochen fleißig an den pflegefreien Blumengrüßen. In einem Online-Workshop zeigte eine Jugendliche ihren Mitschülern, wie die Blumen gebastelt werden. Auch bei den Vasen, die aus recycelten Dosen, Gurkengläsern oder Klopapierrollen hergestellt wurden, gaben sich die Jugendlichen per Video-Konferenz untereinander Tipps. Eine Schülerin schrieb ein Gedicht und fertigte eine Zeichnung für eine Grußkarte für die Bewohner und das Pflegepersonal an. Teilweise wurden auch die Familienmitglieder bei allerlei Bastelarbeiten miteingespannt.

Gelungene Überraschung

Noch rechtzeitig vor Ostern konnte Erika Schuster die gesammelten Werke der Schüler im Pflegeheim Höchsterstraße abgeben. „Es war ein wirklich berührendes Erlebnis, die Freude der Bewohner des Pflegeheims zu sehen, als sie die Blumen, Körbchen, Zeichnungen, Ostereier und Osterhasen vom ersten Stock aus erblickten. Ich wünschte, ich könnte diese bewegenden Eindrücke irgendwie den Schülern übermitteln, denn sie haben damit vielen Menschen eine große Freude bereitet“, freute sich die Lehrerin.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Blumige Ostergrüße für Pflegeheimbewohner
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen