Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bludenzer Rätia besiegt im Derby FC Schruns mit 2:0 ...

Es war der siebte Sieg im achten Spiel – einen besseren Saisonstart hat der Bludenzer Traditionsverein noch nie hingelegt.

“Wahrscheinlich brauchen wir eine ganze Weile, um das zu begreifen. Im Moment freue ich mich nur, dass die Kameradschaft, der Trainingseifer und der Einsatz der Mannschaft so mit Ergebnissen belohnt wird”, sagte ein sichtlich ausgepumpter und leicht angeschlagener Didi Berchtold nach dem Spiel.

Die Rätia-Elf um ihren Kapitän Buffy Vonbrül überzeugte im Derby gegen Schruns mit aggressivem Spiel gegen den Ball, einem enorm hohen Laufaufwand und einer offensiv ansprechenden Spielidee. Gegen über weite Strecken unterlegene Schrunser erspielten sich die Rätianer Chance um Chance, die aber zum Teil überhastet abgeschlossen oder vom gross aufspielenden Schrunser Schlussmann Harald Gstrein vereitelt – oder wie im Fall zweier **Elfmeter** vom Schiedsrichtergespann nicht geahndet wurden. Das 2:0 in der 85. Minute durch Bojan Stojadinovic war mehr als verdient; hätte der Sieg doch weit höher ausfallen können.

Besonderes Lob bekam die Mannschaft von Dipl. Ing. Hans Steiner / Geschäftsführer vom Hauptsponsor Fohrenburg, “Wenn man das erste Tor (Torschütze Mario Haslacher) sieht, wie das vorbereitet (… Didi Raggl) und abgeschlossen wurde, das ist schon absolut Klasse und das Eintrittsgeld eigentlich alleine wert, so einen Ball zu spielen.”

Angst, dass die Mannschaft angesichts des aktuellen Höhenfluges abheben könnte, hat Berchtold nicht. “Es gibt kein Signal, dass wir uns ausruhen und keinen Grund, irgendjemanden zu bremsen oder anzumahnen. Es sind noch genügend Aufgaben zu erfüllen in den Trainingseinheiten. Wir bleiben unserem Weg und unseren Zielen treu.”

Auch das ist eine Erklärung für den Bludenzer Höhenflug.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde UGC
  • Bludenzer Rätia besiegt im Derby FC Schruns mit 2:0 ...
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen