AA

Bludenzer Christkindlemarkt war Treffpunkt im Advent

Christkindlmarkt in der Mühlgasse,Bludenz.
Christkindlmarkt in der Mühlgasse,Bludenz. Bludenz Stadtmarketing GmbH / Lisa Mathis © Bludenz Stadtmarketing GmbH / Lisa Mathis
Bludenz. Der neu gestaltete Bludenzer Christkindlemarkt ging heuer in die zweite Runde und einmal mehr wurde die Mühlgasse zum stimmungsvollen Treffpunkt im Advent.

Noch bis Samstag, 24. Dezember, 12.00 Uhr, wird Kulinarik und Kreatives geboten.

 Auch heuer präsentierten wöchentlich wechselnd Kreative ihre Handwerkskunst und Einzelstücke. Insgesamt boten 17 verschiedene Aussteller viel Abwechslung und Inspiration für die Weihnachtseinkäufe. Erstmals zu Gast waren heuer die Täler rund um Bludenz: Der Biosphärenpark Großes Walsertal, bewusstmontafon, die Regio Klostertal und die Klostertaler Bauerntafel stellten sich vor. Frische Produkte wie beispielsweise Speck, Käse und Marmelade wurden zur Verkostung angeboten und im Kunsthandwerk zeigte sich die individuelle Handschrift der Täler.

Erfolgreiche Neuausrichtung

In den Eröffnungsworten bedankte sich Bürgermeister Mandi Katzenmayer für die zahlreichen positiven Rückmeldungen zum letztjährigen Christkindlemarkt. Ulrike Dirnbauer, Geschäftsführerin der Bludenz Stadtmarketing GmbH, betonte außerdem: „Die vielen Rückmeldungen zur Neuausrichtung des Marktes im vergangenen Jahr haben uns darin bestärkt, diesen Weg weiter zu gehen. Auch heuer wurde der Fokus auf ein qualitätsvolles Angebot gelegt – ob im Bereich Gastronomie, Kunsthandwerk oder beim Rahmenprogramm.“ Eine weitere Neuerung in diesem Jahr waren die Glühweintassen, die die winterliche Silhouette der Bludenzer Altstadt zeigen.

Programm für Groß und Klein  

Die Marktteilnehmer verwöhnen noch bis Weihnachten unter anderem mit Raclette und Schupfnudeln, Waffeln und Küachle, Hamburger und Chili con Carne im Brot. Neben den kulinarischen Genüssen und Handwerksprodukten stand ein attraktives Rahmenprogramm für Kinder und Familien im Vordergrund. Im Sprungbrett Lädele der Caritas wurden Tischsets gebastelt, in der Schneiderwerkstatt Heim Mode konnten die Kinder Wärmekissen nähen und selbstgemachte Kekse wurden in der Backstube der Bäckerei Fuchs gebacken. Reger Besuch herrschte zudem im Kindercafé in der Café-Konditorei Fritz.

DJ, Punsch & Glühwein  

Donnerstagabends wurde der Christkindlemarkt zum Feierabendtreffpunkt: Unter dem Titel „DJ, Punsch & Glühwein“ sorgten Live-DJs für Stimmung in der weihnachtlich geschmückten Mühlgasse. Am Donnerstag, 22. Dezember, wird mit DJ Motion ab 18.00 Uhr die Veranstaltungsreihe abgeschlossen. Auch das Trio Jazz Couture sowie das Weihnachtskonzert von Second Line waren Höhepunkte des Programms.

Der Bludenzer Christkindlemarkt ist an Weihnachten von 10.00 bis 12.00 Uhr geöffnet. Die Kreativhäuschen bleiben an diesem Tag geschlossen.

Öffnungszeiten Bludenzer Christkindlemarkt

  1. November bis 24. Dezember

Donnerstag bis Samstag     10.00 bis 21.00 Uhr
Samstag, 24. Dezember     10.00 bis 12.00 Uhr

Die Kreativhäuschen sind täglich von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Am Heiligabend bleiben diese geschlossen.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Bludenzer Christkindlemarkt war Treffpunkt im Advent
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen