Bludenz fördert Kinder-Betreuungseinrichtungen mit 58.000 Euro

(Regenbogen) Die Kinder im Regenbogen haben Spaß und können sich richtig austoben.
(Regenbogen) Die Kinder im Regenbogen haben Spaß und können sich richtig austoben. ©Amt der Stadt Bludenz
Bludenz. 8 Kindergärten, 3 Kinderbetreuungseinrichtungen und 3 Spielgruppen bieten genügend Platz für die Entwicklung der Kleinen in Bludenz. Viele verschiedene Angebote stehen den Eltern und natürlich vor allem den Kindern zu Verfügung.

Das städtische Angebot wird von mehreren Initiativen auch Vereinesbasis optimal ergänzt. Mit rund 58.000 Euro im Jahr unterstützt die Stadt Bludenz die privaten Spielgruppen und Kinderbetreuungseinrichtungen wie Purzelbohna, Bingser Zwergle, Brazer Dorfmüsle und Regenbogen.

 

In einer Spielgruppe haben Kinder im Alter von 1,5 bis 4 Jahren die Möglichkeit sich regelmäßig ein bis dreimal pro Woche vormittags zu treffen. In einer kleinen Gruppe werden die ersten sozialen Kontakte geknüpft, dabei wird auch spielerisch auf den Kindergarten vorbereitet. Die Gruppengrößen in den Spielgruppen sind individuell je nach Betreuungsstätte bestimmt. Jedoch sind in keiner Einrichtung mehr als 16 Kinder in einer gemeinsamen Gruppe.

Somit kann auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse der Kleinen großen Wert gelegt werden. Im Ausmaß von ein bis drei Vormittagen pro Woche, oder auch ganztägig und ganzwöchig ist die Betreuung der Kinder für Eltern wählbar. „Diese Spielgruppen bilden eine wichtige Ergänzung zum städtischen Angebot. Gerade für junge Familien sind solche Einrichtungen nicht mehr wegzudenken. Deshalb werden diese Initiativen von der Stadt gefördert”, betont die zuständige Stadträtin Vizebürgermeisterin Carina Gebhart.

 

Selbstverständlich gibt es ergänzend auch noch zwei große städtische Kleinkinderbetreuungseinrichtung. Das Kinderhaus Mücke und Farbtüpfle betreuen 1 ½-Jährige bis zum Kindergartenalter.

 

Das Angebot der Stadt Bludenz im Bereich Kinderbetreuung ist vielfältig und ermöglicht viele Optionen für Eltern, die optimale Betreuung für ihr Kind zu finden. Weitere Infos zu den verschiedenen Betreuungsstätten und Angeboten sind in der unten angeführten Factbox enthalten, oder auf www.bludenz.at unter dem Punkt Bildung und Soziales abrufbar.

 

Factbox:

Private Kleinkinderbetreuungsinitiativen:

Bingser Zwergle Brazer Dorfmüsle
Konakt: Nicole Dobler Kontakt: Isabell Hilbrand
Tel.: 0664/5298118 Tel.:0664/73609864

 

Purzelbohna Regebogen
Kontakt: Sabine Rützler Kontakt: Inge Voltolini
Tel.:0650/3459415 Tel.:05552/32754

 

Städtische Kleinkinderbetreuung:

Kinderhaus Mücke Farbtüpfle
Kontakt: Carsten Nielsen Kontakt: Christina Muther
Tel.:0664/8462843 Tel.:05552/63621-978

 

Ein Beitrag des Amtes der Stadt Bludenz/Harriet Burtscher.

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Bludenz fördert Kinder-Betreuungseinrichtungen mit 58.000 Euro
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen