Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bludenz als kultureller Hotspot im Süden

©Amt der Stadt Bludenz
Bludenz. Im Rahmen eines gemeinsamen Pressegesprächs mit der Sparkasse Bludenz am Dienstag, 5. Februar, präsentierte Kulturstadtrat Christoph Thoma erste Kulturhighlights.

Das Publikum darf sich auf ein vielseitiges Programm in der Remise sowie in der Bludenzer Innenstadt freuen. Neben der biennal stattfindenden UNIKAT B werden heuer auch das Veranstaltungsformat „frei.raum“ sowie das Jazz & Groove Festival fortgesetzt. In der Remise wird ein Schwerpunkt auf ein junges Publikum gelegt.

Kulturformate für Junge & Junggebliebene

Besonders für neue Bands und angesagte Musiktrends soll die Remise verstärkt als Plattform genutzt werden. Neben lokalen Support-Bands dürfen Fans auf heimische Künstler gespannt sein, die weit über die Grenzen Österreichs bekannt sind, wie etwa Kreisky (DO, 21.02.), Voodoo Jürgens (SA, 23.03.), Der Nino aus Wien (SA, 18.05.) oder Cari Cari (FR, 31.05.). Weiterhin Fixpunkte im Veranstaltungskalender der Remise bleiben die Kinderkonzerte und –theater, die mit künstlerischem Anspruch und altersgerechten Inhalten überzeugen, wie die Reihe „Cinello“, die Kindern bis drei Jahren erste musikalische Begegnungen ermöglicht. „Das Bludenzer Kulturprogramm 2019 zeigt sich vielfältig, bunt und jung! Ein breiter Kulturbegriff wird gelebt und vitalisiert gleich mehrere Lebensbereiche der Bezirkshauptstadt Bludenz. Dass die neuen Programmideen sehr gut ankommen, zeigen uns die starken Besucherzahlen und die positiven Rückmeldungen,“ so Christoph Thoma, Kulturstadtrat der Stadt Bludenz.

Kulturamtsleiter Stefan Kirisits über die Wirkung des Kulturbüros im Lebensraum: “Nicht nur mit dem jungen Bludenzer Kulturbüro sondern auch mit der neu eingerichteten Stelle des Stadtarchivars und Stadthistorikers werden für die Bevölkerung Anziehungspunkte geschaffen, die das Kulturleben und somit das Stadtleben bereichern. Und das alles natürlich mitgetragen von einem starken Partner, der Sparkasse Bludenz.“

Auch der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Bludenz, Christian Ertl ist von der langjährigen Partnerschaft zur Stadt Bludenz überzeugt: „Die Sparkasse feiert heuer ihr 200 Jahr-Jubiläum. Und seit jeher hat sich der Grundgedanke nicht verändert: Die Sparkasse möchte mit ihrem Sponsoring der Bevölkerung etwas zurückgeben und so auch Chancen für das kulturelle Bewusstsein der Stadt ermöglichen.“

Drei Abende mit Jazz, Funk und Blues

Auf das beliebte Jazz & Groove Festival können sich Musikbegeisterte bereits jetzt freuen: Von 29. bis 31. August verwandelt sich die Alpenstadt wieder in den groovigsten Hotspot Vorarlbergs. Das Festival bietet lokalen Jazzmusikern in der Innenstadt eine Bühne und präsentiert am Remise-Vorplatz hochkarätige Formationen, wie etwa die Mojo Blues Band rund um Erik Trauner oder auch Cosmo Klein & The Campers feat. Thorsten Skringer.

 
17. Auflage der Designausstellung Unikat B

Die internationale Verkaufsausstellung für angewandte Kunst und zeitgenössisches Design wartet mit Unikaten in exquisiten Designs, hochwertiger Verarbeitung und funktioneller Ästhetik auf. Das Spektrum der Ausstellung im Schloss Gayenhofen umfasst dabei Schmuck, Keramik, Textil, Filz, Lichtobjekte, Glas, Papier oder auch Holz. Der feierliche Auftakt in ein vielseitiges Wochenende voller Kunst und Design mit über 40 AustellerInnen findet am Freitag, 26. April 2019, statt.

 

Kultur-Räume für alle

Nach vier erfolgreichen Projekten im vergangenen Jahr wird das Veranstaltungsformat „frei.raum“ auch 2019 fortgesetzt. Leerstehende Wohnungen und Geschäftsflächen werden in temporäre Begegnungsorte verwandelt und mit neuen Facetten, vielseitigen Projekten und Wohnzimmerflair befüllt. Kulturschaffende und engagierte BürgerInnen übernehmen dabei die Rolle von GastgeberInnen, welche die jeweiligen Räumlichkeiten in einen neuen „frei.raum“ für kulturelle Vielfalt umgestalten.

Kultur braucht starke Partner

Die Sparkasse als Hauptsponsor von Bludenz Kultur trägt maßgeblich zur Fortsetzung und Entfaltung der verschiedenen Veranstaltungsreihen sowie zur Weiterentwicklung des Kulturprogramms bei. Ohne einen starken Partner, der einem bei der Verwirklichung von Ideen und Projekten zur Seite steht, wäre vieles von dem, was Bludenz Kultur für die Stadt und die Region leistet, nicht möglich.

Informationen

Tel +43 5552/63621-234 | kultur@bludenz.at | www.remise-bludenz.at

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Bludenz als kultureller Hotspot im Süden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen