Blitz tötet 40.000 Tiere

Ein Blitzeinschlag hat das Bienenhaus komplett zerstört.
Ein Blitzeinschlag hat das Bienenhaus komplett zerstört. ©Benjamin Liss
Nicht schlecht, staunte Markus Schmid aus Beilenberg bei Sonthofen, als er vergangenen Sonntag zu seinem Bienenhaus kam. Scheiben zerbrochen, Holswände zersplittert, ein Bienenstock herausgeschleudert und ausgebrannt!
Blitz tötet 40.000 Tiere

“Erst dachten wir, dass hier jemand randaliert hat, es kommt bei uns ja im Moment oft vor,” so der 47-jährige Beilenberger. Doch nach einem kurzen Rundgang ist klar, es war ein Blitzeinschlag! Nur wenige Meter neben dem Bienenhaus stehen zwei knapp 100 Jahre und 1 Meter dicke Fichten, sie sind komplett gespaltet, so Schmid.

40.000 Tiere tot

Vermutlich sorgte ein Unwetter mit Regen, Blitz und Donner vergangene Woche für das Chaos. Durch die Druckwelle wurden die Fensterscheiben und Verkleidungen des Bienenhauses herausgeschleudert. Ein Bienenvolk mit knapp 40.000 Tieren überlebte in seinem Bienenstock nicht, sie verbrannten. Versichert ist der Bienenstock nicht, so ein Volk kostet knapp 200 Euro. Die anderen 14 Völker mit insgesamt rund 500.000 Bienen überlebte glücklicherweise.

Der Imker muss nun auf 25 Kilo Honig verzichten.
Der Imker muss nun auf 25 Kilo Honig verzichten. ©Benjamin Liss  

Neben dem Schaden am Bienenhaus und dem getöteten Volk, muss der Imker aus Beilenberg auch auf knapp 25kg Honig verzichten, so viel hätte das Volk in diesem Jahr noch produzieren können.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Deutschland
  • Blitz tötet 40.000 Tiere
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen