AA

Blaue Brücke wieder uneingeschränkt begeh- und befahrbar

Nach der Reparatur der Hochwasserschäden konnte die Blaue Blücke am 14. September 2022 wieder für den Verkehr freigegeben werden
Nach der Reparatur der Hochwasserschäden konnte die Blaue Blücke am 14. September 2022 wieder für den Verkehr freigegeben werden ©Gemeinde Koblach
Die Brücke an der Frutzmündung, die durch das Hochwasser am 19. und 20. August 2022 stark beschädigt wurde, konnte nach aufwändigen Sanierungsarbeiten wieder geöffnet werden.

In Folge des Starkregenereignisses unterspülte die Frutz die Fundamente der Blauen Brücke so sehr, dass der Straßenbelag vor den Brückenlagern beidseitig einbrach. Der Landesflussbauhof nahm im Auftrag des Wasserverbandes „Frutzkonkurrenz“ und der Gemeinde Koblach sofortige Instandsetzungsarbeiten auf. Im Beisein aller Beteiligter konnte Bürgermeister Gerd Hölzl die Brücke am 14. September 2022 wieder für den Fuß- und Fahrradverkehr freigeben.

Zur Bildergalerie: Blaue Brücke uneingeschränkt begeh- und befahrbar – Gemeinde Koblach

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Koblach
  • Blaue Brücke wieder uneingeschränkt begeh- und befahrbar