Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Blasbalg präsentierte CD

Blasbalg präsentierte CD
Blasbalg präsentierte CD ©Veronika Hofer
Kammermusik, vereint mit modernen Elementen, das ist die Stilrichtung des bestens aufeinander eingestimmten Trios.
Blasbalg präsentierte CD

 

Lustenau Blasbalg, das sind Kathrin Ully (Flöte), Pia Neururer (Klarinette) und Klemens M. Kollmann (Fagott). Die drei Musiker, die zusammen an der Kunstuniversität in Graz studiert haben und seit sieben Jahren gemeinsam auftreten, begeisterten an zwei Abenden mit ihrer CD-Präsentation das Publikum. Es ist der erste Tonträger, den sie auf den Markt bringen und die CD trägt den vielversprechenden Titel „Raumschiff Blasbalg“. Zwischen den unter die Haut gehenden Musikstücken, allesamt von Klemens M. Kollmann komponiert, waren Texte aus der Feder von Pia Neururer zu hören. Zunächst ertönte aus dem Off die voluminöse Stimme des bekannten Sprechers Hans-Jörg Karrenbrock, weitere Texte trug Neururer selbst mit gepflegter Aussprache und schauspielerischem Können vor. Ihre gereimten Wortschöpfungen erinnern ein bisschen an Wilhelm Busch, Heinz Erhardt oder Eugen Roth.

Spritzig, elegant und witzig

Die Musikstücke entführen die Zuhörer in verschiedene Welten, wodurch die Verbindung zum Raumschiff durchaus gegeben ist. Fühlt man sich manchmal in ein Märchen versetzt, kann es das nächste Mal auch eine Oper oder ein Film sein. Besonders in jenen Programmteilen, in denen die vorgetragenen Geschichten musikalisch mit- oder weitererzählt werden. So ist z. B. in der amüsanten Ballade von Meckle mit dem Tinnitus ein wunderbares Duett zwischen Flöte und Klarinette zu hören, das schließlich in ein wohlklingendes Terzett mündet, wenn das Fagott einstimmt. Zwischendurch überraschen die drei Spielenden auch mit klangvollen Gesangseinlagen, von denen man sich noch mehr wünschen würde.

In der Halle des Museums Rheinschauen gab es begeisterten Applaus für die jungen Künstler.

 

 

Frage: Wie seid ihr auf den Namen Blasbalg gekommen?

Pia Neuruer: „Also einerseits natürlich, weil wir alle drei Blasinstrumente spielen und eigentlich auch, weil wir mit und in der Blasmusik groß geworden sind. Im Wort “Balg” steckt für uns ein bisschen das Verspielte, Kindliche, der Spaß und die unkonventionelle Art, Kammermusik zu machen.“

 

Zu den Personen:

 

Klemens M. Kollmann, BA

Geb. 1989 in Voitsberg/Steiermark

Multiinstrumentalist seit dem vierten Lebensjahr

Studium Kunstuniversität Graz (Instrumental- und Gesangspädagogik (IGP) Fagott, Lehramt Musikerziehung sowie Lehramt Instrumentalmusikerziehung (Fagott und Trompete)

Musikschullehrer in Kalsdorf, Hengsberg und Stallhofen

Komponist von über 300 Werken

 

Pia Neururer, Mag. Art.

Geb. 1990 in Lustenau/Vorarlberg

Seit ihrem 5. Lebensjahr Schülerin an der Rheintalischen Musikschule (Querflöte, Klarinette und Klavier)

Studium an der Kunstuniversität in Graz (Hauptfach Klarinette) sowie Germanistik an der Karl-Franzens-Universität mit Auszeichnung abgeschlossen

Unterrichtet an einem Grazer Gymnasium Deutsch, Musikerziehung und „Open your Mind“

Schreibt/liest/spielt/singt seit einigen Jahren eigene Texte, Musikstücke und Lieder

 

Kathrin Ully, BA BA MA

Geb. 1991 in Graz/Steiermark

Erste musikalische Ausbildung an der Franz Koringer Musikschule Leibnitz

2017 schloss sie die Studien Lehramt Musikerziehung, Instrumental-und Gesangspädagogik (IGP) und Konzertfach Querflöte an der Kunstuniversität Graz mit Auszeichnung ab

Seit September 2018 unterrichtet sie am Grazer Johann-Joseph-Fux-Konservatorium und an der Musikschule Ilz

Sie konzertiert in vielen unterschiedlichen kammermusikalischen Besetzungen und widmet sich nebenbei dem Studium der Alten Musik

 

Die CD kann man auf der Homepage des Trios bestellen:

»News Das neue Programm unter dem Titel Raumschiff Blasbalg. Episoden in Ton und Text ist ab 2020 zu erleben. Diese intergalaktische ton- und textreiche Reise lässt garantiert kein Auge trocken! Mehr erfahren«
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Blasbalg präsentierte CD
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen