AA

Blamage für Detroit

Anaheim ist die Sensation der Auftaktrunde im NHL-Playoff. Die Mighty Ducks eliminierten Titelverteidiger Detroit Red Wings 4:0.

Die Kalifornier besiegten am Mittwoch die Detroit Red Wings im “Pond” mit 3:2 nach Verlängerung und feierten als erste Mannschaft den Einzug ins Conference-Halbfinale. Anaheim gewann die “best of seven”-Serie mit 4:0-Siegen und fügten dem Titelverteidiger das größte Playoff-Desaster eines eines Stanley Cup-Champions seit 1952 zu.Das Siegtor für Anaheim erzielte Steve Rucchin nach 6:53 Minuten der Verlängerung, womit Anaheim zum zweiten Mal nach 1997 eine Playoff-Runde überstand.

Vor dem Sprung in die nächste Runde stehen auch die Ottawa Senators, Colorado Avalanche und St. Louis Blues, die jeweils mit 3:1-Siegen führen. Zwischen den Philadelphia Flyers und Toronto Maple Leafs steht es nach vier Duellen 2:2, nachdem sich die Flyers bei den Kanadiern in der dritten Verlängerung mit 3:2 durchsetzten konnten. Das “Goldene Tor” schoss Mark Recchi in der 114. Minute.

NHL-Playoff-Ergebnisse:

Eastern Conference:
Boston Bruins – New Jersey Devils: 5:1 (Stand: 1:3)
Washington Capitals – Tampa Bay Lightning 1:3 (2:2)
New York Islanders – Ottawa Senators: 1:3 (1:3)
Toronto Maple Leafs – Philadelphia Fylers 2:3 n.3.V. (2:2)

Western Conference:
St. Louis Blues – Vancouver Canucks: 4:1 (3:1)
Anaheim Mighty Ducks – Detroit Red Wings: 3:2 n.V. (4:0)
Edmonton Oilers – Dallas Stars 1:3 (Stand: 2:2)
Minnesota Wild – Colorado Avalanche 0:3 (1:2)

Links zum Thema:
NHL.com
NBA.com

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Blamage für Detroit
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.