AA

Bitteres Cup-Aus für die Bregenzer Handballer

©sams
Bregenz Handball musste sich im Cup-Halbfinale dem klaren Favoriten Fivers Margareten nach hartem Kampf knapp mit 27:28 geschlagen geben.

Nach dem Krimi gegen Ferlach im ÖHB-Cup Viertelfinale ging es heute für Bregenz Handball mit dem nächsten Cup-Kracher weiter. Denn mit den Fivers aus Wien kam der österreichische Rekord-Cupsieger nach Vorarlberg. Doch die Hausherren waren von der ersten Minute voll im Spiel und lagen auch mehrmals mit zwei Treffern vorne. Aber auch die Fivers lagen im Laufe der ersten Halbzeit gelegentlich in Führung. Nach 30 spannenden Minuten wurden beim Stand von 14:14 die Seiten gewechselt.

Fivers mit Blitzstart nach der Pause

Nach der Pause waren die Bregenzer mit den Köpfen wohl noch in der Pause, denn die Fivers zogen mit einem 4:0-Lauf gleich zu Beginn auf 15:19 davon. Die Bregenzer schlugen jedoch postwendend zurück und glichen wieder aus. Doch erneut konnten sich die Fivers mit einem 3:0-Lauf etwas absetzen. Erneut gaben die Bregenzer nicht auf und kämpften sich wieder heran. Am Ende brachten die Fivers die Führung in einer dramtischen Schlussphase über die Zeit und die Bregenzer verabschiedeten sich mit einer 27:28-Niederlage aus dem ÖHB-Cup.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz
  • Bitteres Cup-Aus für die Bregenzer Handballer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen