Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bittere Heimniederlage für die Bulldogs

Die Bulldogs und die Capitals lieferten sich einen harten Kampf bis zum Schluss.
Die Bulldogs und die Capitals lieferten sich einen harten Kampf bis zum Schluss. ©GEPA
Nach der Niederlage in Graz mussten sich die Bulldogs aus Dornbirn auch im heutigen Heimspiel gegen Tabellenführer Vienna Capitals nach hartem Kampf mit 2:3 geschlagen geben.

Nach der bitteren Niederlage am Freitag in Graz wollten die Spieler des Dornbirner EC ausgerechnet gegen den überlegenen Tabellenführer Vienna Capitals für Wiedergutmachung sorgen. Nach einem torlosen Startdrittel, in welchem Ex-Bulldogs-Angreifer Arniel kurz vor Ende die beste Chance auf die Führung vergab, gingen die Hausherren zu Beginn des zweiten Abschnitts in Front: Timmins fälschte einen Broda-Schuss von der Blauen Linie in Überzahl unhaltbar für Capitals-Keeper Lamoureux zum 1:0 ab.

In weiterer Folge erhöhten die Gäste das Tempo stetig und brachten die Bulldogs immer mehr unter Druck. In der 37. Minute hatte ein Wechselfehler der Dornbirner dann den Ausgleich zur Folge, als vier Capitals gegen zwei Bulldogs kein Problem hatten, das 1:1 zu erzielen. Kurz vor der Pause erhöhte Clark im Powerplay noch auf 1:2.

Video

Harter Kampf bis zur letzten Minute

Der letzte Abschnitt begann mit einem strittigen Treffer der Gäste. Nach einem harten Check an der Bande blieb ein Bulldogs-Spieler am Boden liegen. Die daraufhin entstandene Konfusion aufgrund des ausbleibenden Pfiffs des Schiedsrichter-Teams nutzten die Capitals durch Wukovits zum 1:3.

In weiterer Folge gaben sich die Hausherren jedoch noch nicht geschlagen, versuchten weiterhin alles und wurden in der 52. Minute mit dem Treffer zum 2:3 belohnt. Torschütze war wieder Timmins, der erneut einen Schuss von der Blauen Linie abfälschen konnte. Zu mehr wollte es aber nicht mehr reichen – auch weil die Bulldogs Capitals-Schlussmann Lamoureux in einer Überzahl-Situation kurz vor Schluss nicht mehr überwinden konnten. So kassierten die Dornbirner die zweite Niederlage an diesem Wochenende.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Bittere Heimniederlage für die Bulldogs
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen