AA

Biowärme Frastanz wird mit Festakt eröffnet

Die neue Biowärme Frastanz wird am 22. November feierlich eröffnet.
Die neue Biowärme Frastanz wird am 22. November feierlich eröffnet. ©Veranstalter

Tag der offenen Tür und „Frastanzer Energietage“ im November

Nach sorgfältiger Planung und einem dreiviertel Jahr optimaler Bauzeit wird am 22. November die neue Biowärme Frastanz bei der Energiefabrik an der Samina mit 1,6 MW Leistung offiziell mit einem Festakt und einem Tag der offenen Tür eröffnet.

„Für uns ist dieses nachhaltige Frastanzer Energieprojekt ein weiterer großer Schritt in Richtung mehr Energieautarkie und Unabhängigkeit für unsere Gemeinde“, freuen sich Geschäftsführer Rainer Hartmann und Herbert Hubmann als Technischer Leiter der E-Werke. „Ein großer Dank gilt besonders den Projektpartnern, der Marktgemeinde Frastanz und der Pfarre Frastanz sowie allen am Projekt beteiligten!“

Am Sonntag 22. November laden aus diesem Grund die E-Werke Frastanz als Erbauer und Betreiber zum Eröffnungsfest: „Wir bieten vor Ort bei der Energiefabrik an der Samina die Gelegenheit das Biomasse-Heizkraftwerk sowie die Hackschnitzel-Produktions-Anlagen in Nenzing-Galina und Frastanz-Felsenau zu besichtigen.“ Umrahmt wird der Festakt mit einem Gottesdienst, Einweihung der Biowärme, Besichtigungsmöglichkeit mit Führungen, Unterhaltung mit dem Musikverein Frastanz, einem Energie-Infostand, Kinderprogramm und einem familienfreundlichen Angebot an Kulinarischem.

Fachvorträge und e5-Ausstellung mit besonderen Aktionen

Das e5-Team der Marktgemeinde Frastanz unter der Leitung von Markus Burtscher und die Pfarre Frastanz mit Organisationsleiter Gerhard Vonach laden in der Woche zuvor zu Energie-Fachvorträgen und e5-Ausstellungstagen im Haus der Begegnung. Die neue Thermographie-Aktion der Marktgemeinde, die Pumpentauschaktion sowie Infos und Tipps von Experten mit Anschauungsmaterialien stehen im Mittelpunkt der Energietage. Bürgermeister Eugen Gabriel unterstreicht mit einem speziellen Zuschuss die Bedeutung dieser Energietage: „Die Marktgemeinde fördert die Pumpentauschaktion in dieser Aktionswoche zusätzlich mit einem Gutschein von € 75,-!“

Ein besonderer Auftakt bilden am Montag Abend 16. November zwei Fachvorträge: Die Energie-Experten Adi Gross (Vlbg. Energieinstitut) und Thomas Ölz (LK-Vorarlberg) referieren zu Themen wie „Vorarlberg Energieautark“ und „Biowärme in Vorarlberg“. Zuvor bietet sich die Gelegenheit mit Vlotte-Elektroautos und Fahrrädern Probe zu fahren.

Schöpfungswoche der Pfarrgemeinde Frastanz

Ebenfalls stellt die Pfarre Frastanz diese Wochentage mit speziellen Gottesdiensten unter das Motto der „Schöpfungswoche“. „Wir wollen somit für mehr Verantwortung und Bewusstsein für unsere Um- und Mitwelt sensibilisieren!“, unterstreicht Organisationsleiter Gerhard Vonach von der Pfarre Frastanz das Kernanliegen der besonderen Tage.

 

FRASTANZER ENERGIETAGE

2. Frastanzer Schöpfungswoche

Energie-Fachvorträge – Haus der Begegnung

Mo, 16. Nov. 2009, 19.30 Uhr

„Vorarlberg Energieautark“ mit Dr. DI Adi Gross

„Biomasse in Vorarlberg“ mit DI Thomas Ölz

Start der Thermografie-Aktion der Marktgemeinde Frastanz

Probefahren mit Vlotte-Elektro-Autos und Elektro-Fahrrädern, 17.00 – 19.30 Uhr

 

e5-Energie-Ausstellung – Haus der Begegnung

Mo, 16. Nov. – Fr 20. Nov. 2009, 17-19 Uhr

Infos und Ausstellung zur Thermographie-Aktion

Förderungen und Pumpentauschaktion mit Gutschein!

 

Energietage in den Schulen

Mo, 16. – Fr 20. Nov. 2009

VolksschülerInnen der dritten und vierten Klassen der Volksschule Hofen erleben den Weg vom Baum im Wald bis zur Biomasse mit Forstwirt Matthias Fussenegger.

Eröffnung der Schöpfungswoche:

Festgottesdienste am Samstag, 14. Nov., 19.00 Uhr und Sonntag, 15. Nov., 9.30 Uhr

 

Eröffnung Biowärme Frastanz – Energiefabrik an der Samina

So, 22. November 2009, ab 9.30 Uhr

Fest und „Tag der offenen Tür“ mit Besichtigungen und Infos

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde UGC
  • Biowärme Frastanz wird mit Festakt eröffnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen