Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Biowärme Erweiterung in der Bahnhofstrasse

Umweltfreundliches  Heizen gibt es ab kommendem Jahr auch in der neuen VOGEWOSI-Anlage in der Bahnhofstrasse
Umweltfreundliches Heizen gibt es ab kommendem Jahr auch in der neuen VOGEWOSI-Anlage in der Bahnhofstrasse ©Helmut Köck
Bilder Baustelle und Bioheizwerk

Frastanz. Am 4. Oktober 2010 haben die Arbeiten für die Erweiterung der Biowärmeleitung in der Bahnhofstrasse begonnen und dauern ca. fünf Wochen an.

5 Wochen Bauzeit

Die neue Leitung beginnt unterhalb der Einfahrt zu den Vogewosi-Wohnanlagen Nr. 15 – 17 und endet beim Gebäude der Brauerei Frastanz. Ab kommendem Jahr wird damit die neue Vogewosi-Wohnanlage (ehemaliges Braumeisterhaus) mit umweltfreundlicher Biowärme beheizt. Die Arbeiten in der Bahnhofstrasse dauern ca. 5 Wochen. Während dieser Zeit ist eine Sperre für den Durchgangsverkehr erforderlich. Für die Anrainer ist die Zufahrt möglich. Die Brauerei Frastanz und das Feuerwehrhaus sind uneingeschränkt erreichbar. Der Busverkehr über die Bahnhofstrasse wird umgeleitet. Es werden alle Haltestellen ohne Einschränkung angefahren. Die Anrainern und allen Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis gebeten.

Zukunftsweisendes Gemeinschaftsprojekt

Initiiert wurde die Biowärme durch die Marktgemeinde Frastanz, das e5-Team Frastanz und die Pfarre Frastanz, um ein gemeinsam nachhaltiges zukunftsweisendes und die regionale Wertschöpfung stärkendes Energieprojekt für die Menschen in Frastanz zu verwirklichen. Die Elektrizitätswerke Frastanz sind Errichter und Betreiber der Biowärme Frastanz.

33 Objekte bis Ende 2010

“Bis Ende 2010 sind insgesamt 33 Objekte an die Biowärme angeschlossen. Dabei sind fünf Häuser der Pfarre sowie Gebäude der Gemeinde wie Sozialzentrum, Rathaus, Volksschule und Arzthaus. Im kommenden Jahr ist dann die Erweiterung in der Mühlegasse geplant”, berichtet der technische Leiter der E-Werke, Ing. Herbert Hubmann.

KOE

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Biowärme Erweiterung in der Bahnhofstrasse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen