AA

„Bin zuversichtlich, dass wir das schaffen“

Aufgrund des Lockdowns wurde das Gespräch mit Ortsvorsteher Peter Stieger kurzerhand in den digitalen Raum verlegt.
Aufgrund des Lockdowns wurde das Gespräch mit Ortsvorsteher Peter Stieger kurzerhand in den digitalen Raum verlegt. ©Emir T. Uysal (Screenshot)
Ortsvorsteher Peter Stieger über die aktuellen Herausforderungen.

GISINGEN Bereits zum zweiten Mal müssen die Bürger in Feldkirch und damit auch Gisingen coronabedingt in einen Lockdown. Und dieser hat natürlich besonders starke Auswirkungen auf das gesellschaftliche Leben. „Feldkirch stand und steht durch die Pandemie vor ganz neuen Herausforderungen: Das bisher gewohnte Gemeindeleben mit all den gemeinschaftlichen Aktivitäten ist komplett auf den Kopf gestellt worden“, erklärt Gisingens Ortsvorsteher Peter Stieger. „Gleichzeitig hat aber die Nachbarschaftshilfe einmal mehr gezeigt, wie gerade auch in Notsituationen das soziale Miteinander bestens funktioniert.“

Zusammensein fehlt

Vor äußerst großen Problemen steht für Stieger insbesondere das Vereinsleben. „Vereine sind sozialer Anlaufpunkt, Trainingsort, Beratungsstelle, Freizeitfüller und für viele Mitglieder oft sogar ein zweites Wohnzimmer.“ „Vereint“ zu sein sei während der Pandemie deutlich schwieriger als sonst, weil das, was einen Verein ausmache, nämlich das Zusammensein, komplett fehle. „In der Krise zeigt sich deutlich, wie unverzichtbar Vereine für die Gesellschaft in Feldkirch und in unserem Gisingen sind.“

Wirtschaftliche Auswirkungen

Doch nicht nur auf das gesellschaftliche Leben wirkt sich die Pandemie aus wie Stieger weiter ausführt. „Die Coronakrise hat auch die Finanz- und Zeitpläne in Feldkirch kräftig durcheinandergewirbelt.“ Dementsprechend habe sie sich auch von einer Gesundheits- zu einer Finanzkrise entwickelt und stelle die Stadt Feldkirch vor große Herausforderungen. „Die Einnahmensituation hat sich schlagartig verändert, wir hoffen aber natürlich alle auf eine baldige Erholung, auch wenn die Aufgaben und Herausforderungen in den nächsten Jahren nicht kleiner werden dürften.“

In Zukunft soll es einmal mehr der Anstrengungen aller bedürfen, diese Krise gemeinsam zu bewältigen. „Aber da bin ich, meine Gisinger kennend, zuversichtlich, dass wir das schaffen“, meint der Ortsvorsteher abschließend. ETU

Zitat: „In der Krise zeigt sich deutlich, wie unverzichtbar Vereine für die Gesellschaft in Feldkirch und in unserem Gisingen sind.“ Peter Stieger Ortsvorsteher

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • „Bin zuversichtlich, dass wir das schaffen“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen