AA

Bikes vom Basar wieder begehrt

Ausgezeichnete Fahrräder und Raritäten für Groß und Klein.
Ausgezeichnete Fahrräder und Raritäten für Groß und Klein. ©Henning Heilmann
Auch heuer zog der Fahrrad- und Frühlingsbasar an der Volksschule viele Besucher an. Gebrauchte Räder in Topzustand wechselten ebenso die Besitzer wie Fahrradsitze, Kinderbücher, Spielzeug und mehr. Zugleich wird damit für den guten Zweck gespendet.
Fahrrad- und Frühlingsbasar an der Volksschule

FRASTANZ Schon vor neun Uhr herrschte ein großer Ansturm auf den Fahrradmarkt im Pausenhof der Volksschule Frastanz-Hofen. Über 50 Fahrräder wurden gebracht, und die schönsten fanden blitzschnell neue Besitzer. Wer hier nicht fündig wurde, wurde es spätestens auf dem Frühlingsbasar des Elternvereins im Foyer der Volksschule. Hier wechselten ebenso Kinderbücher, Spielsachen und Kinderkleider die Besitzer.

Riesige Auswahl

Die Auswahl an Rädern und Rollern war riesig. Zahlreiche Mountainbikes für Groß und Klein luden ein, im Sommer die Berge zu erkunden. Darüber hinaus lockten Raritäten wie ein Vintage Rennrad des traditionsreichen italienischen Fahrradherstellers Atala. Auch ein schönes Tandem im Topzustand für die ganze Familie war zu erwerben. Auf dem Frühlingsbasar standen zudem Bobbycars, Fahrradsitze und Roller zum Verkauf.

Für gute Zwecke

Der Fahrradbasar wird vom Umweltausschuss der Marktgemeinde Frastanz organisiert, den Frühlingsbasar stellt der Elternverein der Volksschule Frastanz-Hofen auf die Beine. 20 Prozent vom Erlös beider Märkte kommt guten Zwecken zugute: Der Fahrradbasar unterstützt ein Bildungsprojekt von Florian Bernhart aus Bodenwald, dass Kindern in Ghana den Schulbesuch ermöglicht. Der Frühlingsbasar mit Bewirtung fördert damit Schulprojekte wie den Englischkurs, die Schwimmwochen und vieles andere mehr.

Freiwillige Helfer

„Wir freuen uns, mit preiswerten gebrauchten Fahrrädern einen Beitrag dazu zu leisten, dass die Umwelt geschont wird und die Bildung von Kindern in Ghana gefördert wird“, erklärte Gerlinde Wiederin vom Umweltausschuss der Marktgemeinde. Besonderer Dank ging an die freiwilligen Mitarbeiter vom Fahrradbasar Klaus Tschabrun, Ronald Beller, Andrea Gabriel, Ilse Mock und Walter Nissl. Als Obfrau des Elternvereins der Volksschule freute sich Karin Meusburger über alle Besucher des Frühlingsbasars. HE

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Bikes vom Basar wieder begehrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen