Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bewährungsprobe mit Bravour bestanden

15-jährige Lustenauerin Chiara Jenni wurde vor geraumer Zeit Landesmeisterin im Springreiten.
15-jährige Lustenauerin Chiara Jenni wurde vor geraumer Zeit Landesmeisterin im Springreiten. ©Privat
Chiara Jenni

Die 15-jährige Lustenauerin Chiara Jenni hat ihren Einstieg in die Königsklasse mit dem Landesmeistertitel gefeiert.

Lustenau. Niemand hatte Chiara Jenni bei den Landesmeisterschaften im Springreiten auf der wunderschönen Anlage in Klaus auf der Rechnung. Die erst 15-jährige Nachwuchs-Springreiterin sorgte mit dem Gesamtsieg in der allgemeinen Klasse für großes Aufsehen und Gesprächsstoff. Für die junge Lustenauerin war es im Jahr der Bewährungsprobe in der Königsklasse mehr als eine Bestätigung ihrer ganzen Fähigkeiten und Qualität. In dieser Saison gelang Chiara Jenni mit zahlreichen Erfolgen und Spitzenplatzierungen bei diversen internationalen Turnieren der Durchbruch. Sie hat sich damit einen guten Namen in der Reitszene gemacht. Für die Zukunft plant sie auch bei Großereignissen an den Start zu gehen. Seit vier Jahren betreibt Chiara Jenni den Springreitsport auf Amateurbasis.

War der Landesmeistertitel bislang der größte Erfolg?
JENNI: Ja, eigentlich schon. Die Gunst der Stunde wurde perfekt genutzt und die harten Trainingseinheiten haben sich bezahlt gemacht. Der Überraschungssieg war aber letztendlich auch verdient. Die ganze Vorbereitungsphase wurde auf diesen Saisonhöhepunkt ausgelegt.

Wie sieht der Rückblick in dieser Saison aus?
JENNI: Die Reifeprüfung erstmals in der Königsklasse mit verschiedenen Pferden an den Start zu gehen wurde mit großem Erfolg bestanden. Das Hauptaugenmerk liegt auch in Zukunft mit Teilnahmen an stark besetzten Auslandsturnieren. Dabei gab es 2010 schon etliche Turniersiege und Topplatzierungen und das noch dazu in der schwersten Kategorie.

Warum fast keine Starts in Österreich bei Turnieren und Titelkämpfen?
JENNI: Für Deutschland und der Schweiz wurde eine Ganzjahres-Lizenz erworben und dort ist einfach die weitaus stärkere Konkurrenz als auf nationaler Ebene zu finden. Die Saison geht im Ausland auch viel länger, im Oktober stehen noch mehrere Starts bei Topturnieren in der Schweiz auf dem Programm. Trotzdem ist erstmals eine Teilnahme 2011 bei den österreichischen Titelkämpfen fix eingeplant.

Was sind die Ziele für die Zukunft?
JENNI: Vorrangig gilt es das bisherige Niveau zu halten und wenn möglich noch zu verbessern. Die Qualifikation für die nächstjährige Junioren-Europameisterschaft zu schaffen bildet einen großen Schwerpunkt.

Zur Person

Chiara Jenni

Beruf: Schülerin

Geboren: 22. Dezember 1994

Familie: ledig; Vater Freddy, Mutter Roswitha

Wohnort: Lustenau

Größte Erfolge: Landesmeisterin im Springreiten 2010 der allgemeinen Klasse, 2. Platz ASVÖ-Meisterschaft 2010, 2. Rang Landesmeisterschaft Junioren 2009, Fünfter Platz 2009 österreichische Meisterschaften im Springreiten, 2007 Landesmeisterin Pony, mehrere internationale Turniersiege in Italien, Schweiz, Deutschland und Österreich, Einstieg in die Schwere Klasse Österreichs

Sportart: Springreiten

Verein: RV Birkenhof Dornbirn

Pferde: Laccu, Lejeune, Montini, Amereno, Chandras, Sandy (Pony)

Lebensmotto: Nimm was du bekommst, denn das was man will bekommt man selten

Hobbys: Reiten, mit Freunden treffen, Kino gehen

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Bewährungsprobe mit Bravour bestanden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen