AA

Bewaffneter Raubüberfall auf Bludenzer Wettlokal: Täter flüchtig

Alarmfahndung nach Raubüberfall auf Wettbüro in Bludenz
Alarmfahndung nach Raubüberfall auf Wettbüro in Bludenz ©Dietmar Mathis
Bludenz. Mit einem Messer bewaffnet hat ein maskierter Mann am späten Dienstag Abend ein Wettbüro auf dem Bludenzer Kasernenplatz überfallen und ausgeraubt.

Der unbekannte Täter überraschte eine 29-jährige Angestellte des Wettbüros nach Geschäftsschluss gegen 23.30 Uhr als diese das Lokal verlassen wollte. Mit einem Messer in der Hand nötigte er die Frau, zurück ins Lokal zu gehen und forderte sie dabei auf, das Licht ausgeschaltet zu lassen.

Dietmar Mathis
Dietmar Mathis ©Dietmar Mathis

Mit Nachdruck forderte der Maskierte Geld und bedrohte die Angestellte, bis sie ihn schließlich zu einem Standtresor in der Teeküche führte. Dort zwang er sie, ihm das darin befindliche Geld zu geben. Mit einer unbekannten Summe an Barem in einem Kuvert flüchtete der rund 1,80 Meter große Täter daraufhin zu Fuß. Sein Opfer blieb unverletzt.

Die Polizei leitete umgehend eine Alarmfahndung ein, die jedoch vorerst ergebnislos blieb.

Der Täter, Alter unbekannt, trug eine dunkelblaue Kapuzenjacke und dunkelblaue Jeans und sprach laut Polizei auf Hochdeutsch mit ausländischem Akzent. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bludenz
  • Bewaffneter Raubüberfall auf Bludenzer Wettlokal: Täter flüchtig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen