Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bettini neuer Leader

Radprofi Paolo Bettini ist nach seinem drittem Sieg neuer Leader in der Weltcupwertung. Ein Todesfall überschattet das Rennen in San Sebastian.

Der Italiener Paolo Bettini hat für ein Novum im internationalen Radsport gesorgt. Der Mann vom Team Quick Step erkämpfte sich am Samstag bei der baskischen “Clasica San Sebastian” als erster Profi den dritten Weltcup-Sieg in einer Saison. Dies war vor ihm in dem seit 1989 ausgetragenen Wettbewerb noch keinem Fahrer gelungen. Bettini war bereits bei Mailand – San Remo und zuletzt bei den HEW-Cyclassics in Hamburg erfolgreich und übernahm damit die Führung in der Weltcupwertung. Er löst den Belgier Peter van Petegem als Spitzenreiter ab.

Die Vorentscheidung beim 227 km langen Klassiker fiel am Samstag wie vorausgesagt beim Anstieg auf den 455 m hohen Jaizkibel 32 km vor dem Ziel. Dort hatte sich eine neunköpfige Spitzengruppe mit dem späteren Sieger Bettini und dem Zweiten Ivan Basso (ITA) abgesetzt. Das Duo fuhr auf den letzten Kilometern noch einen Vorsprung von 20 Sekunden auf seine Landsleute Danilo di Luca und Francesco Casagrande heraus. Bei Temperaturen von fast 40 Grad ließ schließlich Weltcup-Titelverteidiger Bettini von der Spitze weg Basso keine Chance und trägt nun beim nächsten Rennen am 17. August in Zürich das Trikot des Weltcup-Führenden.

Überschattet wurde das Rennen von einem tödlichen Unfall: Einer der Rennoffiziellen, der das Rennen mit dem Motorrad verfolgte, stürzte in einem Kreisverkehr und verstarb eine Stunde später im Krankenhaus von Mendaro.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Bettini neuer Leader
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.