Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Betrunkener Brite in Lech fast erfroren

22-Jähriger wurde durch seine Hilferufe gefunden
22-Jähriger wurde durch seine Hilferufe gefunden ©Ludwig Berchtold (Symbolbild)
Lech - Ein offenbar stark betrunkener 22-jähriger Brite hat Donnerstag früh in Lech eine starke Unterkühlung sowie Erfrierungen an Armen und Beinen erlitten.

Am Donnerstagmorgen meldete ein Mann bei der Bezirksleitstelle Bludenz, dass er auf der Langlaufloipe zwischen Lech und Zug Hilferufe gehört, aber niemanden gesehen habe. Bei einer anschließenden Nachschau durch zwei Beamte der Polizeiinspektion Lech und sowie der Rettung Lech konnten wiederum Hilferufe wahrgenommen werden. Kurz darauf konnte ein 22-jähriger Mann im Bereich des Lechuferweges im Schnee sitzend angetroffen werden.

Mann war stark alkoholisiert

Der aus dem Vereinigten Königreich stammende Mann war augenscheinlich stark alkoholisiert und kaum ansprechbar. Bis zum Eintreffen des Rettungshubschraubers wurde der Mann mit Wärmedecken versorgt. Es herrschten zu diesem Zeitpunkt Temperaturen von minus 18 Grad.  Der 22-jährige wurde stark unterkühlt und mit Erfrierungen an Armen und Beinen ins Landeskrankenhaus Feldkirch geflogen.

Im Einsatz standen die Rettung Lech mit drei Mann, die Bergrettung Lech mit acht Mann, die Polizei mit zwei Beamten und ein Rettungshubschrauber.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech
  • Vorarlberg: Betrunkener Brite in Lech fast erfroren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen