Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Betroffenheit ist groß. Alles ist wie gelähmt"

"Die Betroffenheit ist groß. Alles ist wie gelähmt", dies berichtete Peter Börsendorfer, jener Pfarrer, unter dessen Zuständigkeit das Haus fällt, wo sich das Drama in Amstetten zugetragen hat.

Der Geistliche meinte am Dienstag zur APA, dass in den kommenden Gottesdiensten “nicht zur Tagesordnung übergegangen” werden könne.

In den kommenden Predigten werde der Fall in dem “Horror-Haus” aufgegriffen, ebenso in den Fürbitten. Er habe den Fall am Sonntag beim Mittagessen nach einer Erstkommunion erfahren. Dabei sei ihm das Essen sprichwörtlich “im Hals strecken geblieben”, meinte der Pfarrer.

Das Leben in Amstetten sei derzeit verändert. Es herrsche eine “gedrückte Stimmung”, so der Geistliche. Er wünschte den Opfern das allerbeste, um in Zukunft ein so gut wie möglich geordnetes Leben führen zu können. Die Gedanken seien bei den Kindern und der Ehefrau.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Amstetten
  • "Betroffenheit ist groß. Alles ist wie gelähmt"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen