AA

Besuch der Lebenshilfe im Kindergarten Rickenbach

Beim gemeinsamen Spiel hatten alle sichtlich Spaß.
Beim gemeinsamen Spiel hatten alle sichtlich Spaß. ©Lebenshilfe Vorarlberg
Um den Kindern das Thema Behinderungen näher zu bringen, besuchten Barbara Winkler und Benjamin Meßmer von der Werkstätte Wolfurt den Kindergarten Rickenbach.

Bereits vor dem Besuch im Kindergarten, hatten die Kinder in der Fastenzeit auf ihre Süßigkeiten verzichtet und in einer liebevoll gestalteten Box, samt selbst geschriebenem Brief, der Werkstätte Wolfurt gespendet. Die Beschäftigten hatten sich sehr darüber gefreut und so kam es, dass ein persönlicher Besuch im Kindergarten vereinbart wurde. Barbara Winkler und Benjamin Meßmer, Leiter der Werkstätte Wolfurt, waren stellvertretend vor Ort. Die Kindergartenkinder hörten Barbara Winkler aufmerksam zu, als sie ihnen erklärte, was es heißt mit einer Behinderung zu leben. Die 38-jährige sitzt seit ihrer Geburt im Rollstuhl und kommuniziert mit ihrem Sprachcomputer namens „Tobii“. Die Kinder hatten viele Fragen, die Barbara gerne beantwortete. Auch für ein gemeinsames Spiel blieb noch Zeit. Der Besuch kam bei allen so gut an, dass weitere gemeinsame Projekte angedacht sind.

 

Quelle: Lebenshilfe Vorarlberg/Matt

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Besuch der Lebenshilfe im Kindergarten Rickenbach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen