Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bestes Trinkwasser für Vandanser Bevölkerung

Bürgermeister Wachter und Wassermeister Bott freuen sich über eine der besten und moderstens Wasserversorgungsanlagen in Vorarlberg.
Bürgermeister Wachter und Wassermeister Bott freuen sich über eine der besten und moderstens Wasserversorgungsanlagen in Vorarlberg. ©Alexander Stoiser
Die Versorgung mit sauberem Trinkwasser ist ein menschliches Grundrecht. Das in der westlichen Welt dies auch ein Luxusgut sein kann, bezeugen die Ausgaben der Gemeinde Vandans für eine moderne Trinkwasserversorgung. 

(sto) In den Ausbau der Trinkwasserversorgung hat die Gemeinde Vandans in den vergangenen zwanzig Jahren knapp 4 Mio Euro investiert. Mit dem Bauabschnitt sieben hat die Gemeinde den Ausbau der Trinkwasserversorgung vorerst abgeschlossen. „Die Errichtung des Hochbehälters Vens mit 200m3 sowie der Druckerhöhungsanlage von zwei mal sieben KW Pumpleistung bilden die vorläufige Endausbaustufe unserer Wasserversorgung“, berichtet Bürgermeister Burkhard Wachter. „Weiters wurden über zwei km Rohrleitungen um den Bauabschnittspreis von 1,1 Mio Euro verlegt“, so der Bürgermeister. Von diesem Betrag sind 27% durch Landes- und 15% durch Bundesförderungen gedeckt. Für die restlichen 58% – immerhin noch rund 640.000 Euro – muss die Gemeinde aufkommen. Außerdem wurden sämtliche Datenübertragungs- und Steuerungsanlagen erneuert sowie nicht mehr benötigte alte Anlagen rückgebaut.

Neuester Stand der Techik

Somit entspricht die Wasserversorgungsanlage der Gemeinde Vandans dem aktuellsten Stand der Technik. Sie besteht aus zwei Hochbehältern, zwei Pumpwerken und den Garsillaquellen mit angeschlossenem Trinkwasserkleinkraftwerk. Durch 26km Hauptwasserleitungen werden derzeit ca. 800 Haushalte mit bestem Trinkwasser versorgt. Der Bedarf beträgt momentan täglich um die 730m3. Zusätzlich werden 300m3 für die Anlagen der VIW benötigt. „Vorausgesetzt die Bevölkerungsentwicklung geht im normalen Tempo weiter, werden wir die nächsten 30 Jahre keine größeren Investitionen tätigen müssen“, so Bürgermeister Wachter.

Wasserbedarf Vandans

Der Wasserbedarf wird derzeit zu ca. 75 % durch die Garsillaquellen und zu ca. 25 % durch das Pumpwerk Vens abgedeckt. Das Pumpwerk Zwischenbach und die Stollenquelle Lorüns stehen für eine „Notversorgung“ permanent zur Verfügung“, so das Gemeindeoberhaupt. Die einzigen noch zu tätigenden Arbeiten sind laut Angaben der Gemeinde der Umbau des Pumpwerks Vens und des Übergabeschachtes zur VIW, welches aber beide Anlagenteile der VIW sind.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Bestes Trinkwasser für Vandanser Bevölkerung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen