AA

Bestens besuchte Krippenausstellung

Zahlreiche Interessierte besuchten die Krippenausstellung im alten Gewölbekeller.
Zahlreiche Interessierte besuchten die Krippenausstellung im alten Gewölbekeller. ©TF
Zahlreiche Krippenfreunde kamen zur 5. Krippenausstellung von Franz-Marco Sauer
5. Krippenausstellung im alten Gewölbekeller

Hohenems. Rund 30 kunstvoll gefertigte Krippen waren bei der 5. Krippenausstellung in einem der ältesten Gewölbekeller von Hohenems in der Schweizer Straße 3 zu bewundern.

Und Krippenbaumeister Franz-Marco Sauer, der Organisator der Ausstellung, freute sich „über einb ständiges Kommen und Gehen während aller drei Ausstellungstage“. Eröffnet wurde die Krippenausstellung am Freitagabend von Vikar Franz Ulbing, der an Stelle des verhinderten Pfarrers DDr. Thomas Heilbrun die Weihe der Ausstellung vornahm. Musikalisch begleitet wurde die Eröffnung von Sarah Sauer (Gitarre, Gesang) und Miriam Aberer (Gitarre).

Die heimatlich-alpenländischen und orientalischen Krippen waren von begeisterten „Krippelern“ aus Hohenems und dem Schweizer Rheintal in insgesamt vier Krippenbaukursen von Franz-Marco Sauer im Frühjahr und Herbst dieses Jahres mit viel Liebe zum Detail gestaltet worden und zusammen mit einigen Laternenkrippen und einer Kastenkrippe sowie erstmals auch einer Baumscheibenkrippe zu bewundern.

Neben zahlreichen Nachbarn, Freunden und Krippenbegeisterten aus Hohenems, darunter auch Bürgermeister Dieter Egger mit Gattin Gertraud, die Stadträte Friedl Dold, Martin Buber und Markus Klien sowie Karl Klien und Kurt Raos von der Bürgerbewegung, kamen viele Mitglieder befreundeter Krippenbauvereine aus dem ganzen Land sowie aus der Schweiz und dem Krippenbauverein Innsbruck in den Gewölbekellere im Jüdischen Viertel zur 5. Ausstellung unterb dem Motto „Krippen schauen“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Bestens besuchte Krippenausstellung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen