AA

Beste Unterhaltung beim "Fasnat-Znüne" des Kneippvereins

Franz Kraus und Ferdinand Fink sorgten für gute Stimmung
Franz Kraus und Ferdinand Fink sorgten für gute Stimmung ©Schallert
Kneipp Fasnat Znüne

Lochau. “Es war gemütlich, und es gab viel zu lachen”, da waren sich die Kneippfreunde beim diesjährigen “Fasnat-Znüne” im voll besetzten Saal des Pfarrheim in Lochau einig. Zuerst ein leckeres Zopffrühstück, etwas später Weißwürste mit Brezel, dies alles garniert mit schwungvoller Musik von Franz Kraus und Ferdinand Fink sowie humorvollen Einlagen auf der Bühne. Dies waren die “einfachen Zutaten” für einen sehr abwechslungsreichen Vormittag in netter Gesellschaft, wie immer ausgezeichnet organisiert von Vize-Obfrau Trudi Hemetsberger und ihrem Team.

Für die bestens gelungenen Auftritte von Heidi Rützler, Sybille Willer, Gebhard Rimmele und Walter Rützler im Sketsch “Die Zuckerzange”, der Stanzelsänger vom Gesangverein, der “Stammtischrunde” mit Kurt Schlachter, Walter Rützler, Josef Hemetsberger, Manfred Heimbach und Heidi Rützler sowie Max Stabodin und Manfred Klingenschmid im Sketsch “Ein dringender Fall” gab es viel Applaus.

Mit dabei in der fröhlichen Runde waren auch Landes-Ehrenobmann Severin Sigg aus Hörbranz, Landesobmann Josef Amann, die Kneipp Aktiv Club-Obmänner Hans Moosbrugger (Hörbranz) und Lothar Beer (Bregenz) mit Gefolge sowie Bürgermeister Xaver Sinz und Vizebürgermeisterin Annemarie Bernhard, die mit einem Gedicht ihrer vor Jahren verstorbenen Mutter Hertha Sturn selbst einen originellen Beitrag leistete.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lochau
  • Beste Unterhaltung beim "Fasnat-Znüne" des Kneippvereins
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen