Besondere Weihnachtsaktion der Offenen Jugendarbeit Lustenau

Das Jugendbeteiligungsteam vom OJAL war begeistert, wie viele Spenden gesammelt werden konnten.
Das Jugendbeteiligungsteam vom OJAL war begeistert, wie viele Spenden gesammelt werden konnten. ©OJAL
Jugendliche aus Lustenau organisierten mit Hilfe der Jugendarbeiter der OJAL eine Spendenaktion.
Besondere Weihnachtsaktion der Offenen Jugendarbeit Lustenau

Lustenau. Dem Christkind wurde in Lustenau kürzlich kräftig unter die Flügel gegriffen – mit Hilfe des fleißigen Jugendbeteiligungsteams und der Spendengemeinde werden zu Weihnachten Kinderträume tatsächlich wahr. Die Großzügigkeit der Menschen, die sich der Aktion der Offenen Jugendarbeit Lustenau angeschlossen haben, war überwältigend; sodass an Heiligabend nun 30 Lustenauer Kinder und Jugendliche im Alter zwischen fünf und 15 Jahren mit Geschenken überrascht werden können. Die Wünsche waren vielfältig, angefangen bei Büchern, über eine Murmelbahn und Lego, bis hin zu Kuscheltieren, Bastelsets und Computerspielen war so einiges dabei. Die Initiatoren durften sich über die beachtliche Spendensumme von 1.433 Euro freuen. Mit dem Spendenerlös wird außerdem das Hilfswerk Lustenau unterstützt, und kommt somit weiteren Familien mit Kindern zugute.

Starke Gemeinschaft

„Wir sind begeistert von der Hilfsbereitschaft und der Großzügigkeit der Menschen. Nicht nur Bares ist auf das Spendenkonto eingegangen, sondern auch Sachspenden, gut Erhaltenes und auch Neues, wie Kleidung, Schuhe, Schianzüge, Geschirr, ein Bobby-Car und ein Scooter. Wir möchten uns bei allen Spendern ganz herzlich bedanken, ihr alle habt diese Aktion zu etwas ganz Besonderem gemacht und viele Herzenswünsche erfüllt!“, so Nicole Schobel und Roman Zöhrer von der Offenen Jugendarbeit Lustenau. Und weiter: „Die Gespräche und die Dankbarkeit von den beschenkten Familien waren sehr berührend, emotional und einfach schön. Es war in der Zeit der Sammelaktion und auch darüber hinaus ganz deutlich zu spüren, Luschnou hebt zämmo. Danke Luschnou!“

Statements vom Jugendbeteiligungsteam und Jugendreferentin Julia Bickel:

Eva, Katerina und Lina: Wir waren bei Pinoccio, beim Kiosk, der Bäckerei, im Wollladen und haben die Flyer in der Schule angebracht. Außerdem haben wir an Bushaltestellen und in unserer Umgebung überall die Flyer verteilt und somit Spenden gesammelt.

Jugendreferentin Julia Bickel: Ich finde es eine gelungene Aktion „Lustenau für Lustenau finde ich sehr gut“. Danke an das Jugendteam der OJAL, die diese Spendenaktion durchgeführt haben.

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Besondere Weihnachtsaktion der Offenen Jugendarbeit Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen