AA

Beschäftigung und Ausbildung

Im aha bekommen Jugendliche Tipps und Infos von A bis Z.
Im aha bekommen Jugendliche Tipps und Infos von A bis Z.
Am 17. April ist Europäischer Tag der Jugendinformation.Wie komme ich zu einem Au-Pair-Job in den USA? Wo finde ich den besten Praktikumsplatz? Wie lange darf ich mit 15 Jahren am Abend ausbleiben?

2014 haben die Österreichischen Jugendinfos insgesamt 140.000 solcher und ähnlicher Anfragen von jungen Leuten beantwortet. Trotz Internet und Smartphones erfolgt ca. die Hälfte aller Anfragen nach wie vor persönlich. Die Jugendinfos haben dabei oft die Rolle einer Rückversicherung, ob im Internet gefundene Informationen tatsächlich richtig sind und zur persönlichen Fragestellung passen. Zusätzlich unterstützen die InformationsexpertInnen die Jugendlichen bei Bewerbungen und bieten Job- und Nachhilfebörsen an.

20.000  Anfragen Jugendlicher im aha

Neben Informationen zu Arbeit und Ausbildung geben die Jugendinfos insbesondere auch Auskunft zu Jugendschutz und Ausgehzeiten, informieren über Austauschprogramme und freiwillige soziale Einsätze, EU-Förderprogramme und -Projekte sowie wo Jugendliche bei Problemen Rat und Hilfe finden. „Knapp 20.000 Anfragen wurden im vergangenen Jahr von den drei aha-Stellen in Dornbirn, Bregenz und Bludenz beantwortet. Davon allein 8.500 im Rahmen von Workshops, Außenauftritten und Präsentationen. Besonders häufig nachgefragt wurden die Themen Arbeit (Arbeits- und Lehrstellensuche, Bewerbung, Ferienjobs), Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte und Freizeit“, erläutert Andrea Thaler vom aha.

 

aha – Tipps & Infos für junge Leute, Bregenz, Dornbirn, Bludenz

aha@aha.or.at, www.aha.or.at

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Beschäftigung und Ausbildung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen