Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Berührende Weisen von Anton Karas

&copy APA
&copy APA
Kompositionen von Anton Karas und weitere Zither- Melodien aus Wien erklingen am Freitag, 7. Juli, ab 19 Uhr, im Festsaal des Amtsgebäudes in Wien 20., Brigittaplatz 10.

Heuer jährt sich der Geburtstag des Zither-Musikers Anton Karas (7. Juli 1906 – 10. Jänner 1985) zum hundertsten Male. Aus diesem Anlass lädt der Bezirksvorsteher der Brigittenau, Karl Lacina, zu einem festlichen “Jubiläumskonzert” ein. Am 7. Juli 1906 erblickte Karas im Hause in Wien 20., Leystraße 46, das Licht der Welt. 19 Jahre lebte der Künstler im Geburtshaus in der Brigittenau. Grund genug für eine musikalische “Hommage an Anton Karas”, dargeboten von der Zither-Virtuosin Hannelore Laister samt ihrem “Zitherlehrerquartett”. Der Eintritt zu dem anrührenden Konzert- Abend ist kostenlos.

Beim Konzert am Freitag im Amtshaus auf dem Brigittaplatz 10 würdigen Hannelore Laister und das “Zitherlehrerquartett” das künstlerische Wirken des Anton Karas. Neben dem in aller Welt gern gehörten “Harry-Lime-Thema” hat Karas hübsche Stücke wie “Springende Finger” oder “Liebchen” geschrieben. Aus der Feder des Zither-Meisters stammt auch der “Cafe Mozart Walzer”. Ergänzt wird der bewegende Liederbogen durch ausgesuchte Zither-Werke weithin geschätzter Tondichter wie Carl Michael Ziehrer (“Das liegt bei uns im Blut”).

Das renommierte “Wiener Zitherlehrerquartett” wurde 1989 durch Prof. Hannelore Laister ins Leben gerufen. Die Gruppe hat sich ein umfassendes Repertoire erarbeitet. Neben Hannelore Laister (Zither 1) gehören Barbara Laister-Ebner (Zither 2), Sabine Leitgeb (Zither 3) sowie Stephan Hörandner bzw. Monika Laister (Altzither) dem international gefragten Quartett an. Für ihr musikalisches Schaffen wurde Hannelore Laister der Berufstitel “Professor” verliehen. Die Künstlerin beeindruckt die Zuhörer bei Veranstaltungen aller Art, von der Olympiade in Innsbruck bis zum Kaiserball in der Wiener Hofburg. Alle Mitglieder des “Zitherlehrerquartetts” können auf internationale Erfolge als Solisten und als Ensemble-Musiker stolz sein. Den Musikern war sogar in fernen Ländern wie Australien und Japan die Gunst des Publikums beschieden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien - 20. Bezirk
  • Berührende Weisen von Anton Karas
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen