Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Berglaufevent der Extraklasse

Gut vorbereitet: die beiden Montafoner Lukas Wörnschimmel und Beat Wachter.
Gut vorbereitet: die beiden Montafoner Lukas Wörnschimmel und Beat Wachter. ©str
Die internationale Trailrun-Elite kämpfte beim Montafon Totale Trail um den Sieg
Impressionen vom Start des Montafon Totale Trail

Es waren 270 Bergläufer aus insgesamt 17 Nationen am Start am vergangenen Samstag, als der Montafon Tourismus gemeinsam mit der Silvretta Nova zum Berglaufevent „Montafon Totale Trail“ lud. Bei der vierten Auflage war die Teilnehmerzahl so hoch wie nie und internationale Berglaufgrößen gaben sich an diesem Tag im Montafon ein Stell-Dich-Ein. Bei idealem Laufwetter starteten die beiden längsten Distanzen, nämlich 47 Kilometer und 4200 Höhenmeter sowie 33 Kilometer und 3300 Höhenmeter bereits um 7 Uhr in der Früh bei der Simo-Zentrale in Schruns.

Verschiedene Kategorien

Die Königsdisziplin „Montafon Totale Ultra“ entschied bei den Herren Andreas Gehrer aus Österreich für sich, während bei den Damen Ildiko Wermescher aus Ungarn die Medaille mit nach Hause nahm. Für die Teilnehmer der dritten Kategorie, dem Montafon Totale Berglauf fiel der Startschuss erst um 11.00 Uhr bei der Valisera Bahn Talstation. Alle drei Disziplinen hatten das Valisera Hüsli bei der Valisera Bahn Bergstation zum Ziel. „Unglaublich wie hart die Läufer im Nehmen sind – wir sprechen hier absolut von sportlichen Höchstleistungen“ zeigte sich Manuel Bitschnau, Geschäftsführer von Montafon Tourismus, begeistert. „Wir bemerken einen großen Trend beim Berglauf, der mit Sicherheit weiter anhalten wird.“ Dessen sicher ist sich auch der Gewinner der Kategorie Montafon Totale Trail Daniel Zugg: „Bei diesem Trailrun messen sich tatsächlich die Besten der Besten. Ich war heuer zum ersten Mal dabei und freue mich sehr über diesen Sieg. Vor allem in Anbetracht, dass ich direkt aus der Trainingspause komme.“

Großes Interesse

Und auch die Kinder konnten sich direkt beim Valisera Hüsli im Rahmen des „Montafon Totale Kids Trail“ ebenfalls in drei verschiedenen Kategorien messen. Zusätzlich zu den drei Distanzen fand am Freitag Abend, 14. Juni, auf dem Kirchplatz Schruns der „Montafoner Kilka Trail“ statt – ein Staffellauf für Firmen und Vereine statt, der großen Anklang fand. „Die Teilnehmerzahl hat sich im Vergleich zu 2016 fast verdreifacht. Mit dem dem Montafon Totale Trail oder mit dem Montafon Arlberg Marathon wird das Montafon immer mehr zum Ziel von Berglaufbegeisterten“, zeigt sich Manuel Bitschnau zufrieden mit dem Verlauf des Events. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Berglaufevent der Extraklasse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen