AA

Bergbahn Schnifis fährt schwarze Zahlen

v.li.. Walter Rauch, Leo Amann, Sabine Duelli, Andreas Amann, Ludwig Mähr, Armin Amann, Daniel Wiesner.
v.li.. Walter Rauch, Leo Amann, Sabine Duelli, Andreas Amann, Ludwig Mähr, Armin Amann, Daniel Wiesner. ©Harald Hronek
Jubiläum Bergbahnen Schnifis

Das 50-Jahrjubiläum der Bergbahnen Schnifis ließ alle Gesichter lachen.

AMP “Wir fahren auch in diesem Jahr schwarze Zahlen ein”, sehen der Obmann des Unterstützungsvereines Daniel Wiesner und der Obmann der Seilweggenossenschaft, Armin Amann positiv in die Zukunft der Bergbahnen Schnifis. Als “Üs`r Bähnle” gaben Unterstützungsverein und Betreiber der vor dem Aus stehenden Bahn Identifikation, investierten kräftig in technische Sicherheit der Bahn und Infrastruktur mit einer Raststation am Henseler und schufen damit Grundlage für den “Rettungsanker”. Mittlerweile erlebt das Familienwanderparadies am Fuße des Hohen Gerach eine Renaissance, wie man sich noch vor ein paar Jahren nicht zu träumen wagte. Als Eldorado für Hänge- und Paragleiter-Piloten ist das Gebiet international im Aufwind.

Jeder wollte mitfeiern

Den 50. Geburtstag des “Bähles” wollte offensichtlich jeder mitfeiern. Bereits Tage vor dem Fest hieß es an der Tal- und der Bergstation Schlange stehen, um einen der sechs begehrten Plätze im Bähle zu ergattern. Zum Fest selbst wurde dann am Berg ein Zelt aufgebaut, den Ansturm der Festgäste bewältigte man mit zusätzlich eingesetzten Shuttlebussen. Da wollten selbstverständlich auch die Dreiklangbürgermeister Andreas Amann, Ludwig Mähr und Walter Rauch dabei sein. Mit gefeiert haben auch Unternehmensberater Julius Schedl, der Bludescher Bürgermeister Michael Tinkhauser, Dreiklang-Managerin Sabine Duelli, Ex-Henslerwirtin Irmgard Gabriel, die “Bähnler” Toni Lins, Hubert Rauch, Obmann Armin Amann, Betriebsleiter Robert Amann, Marcella Leiggener vom Schnifner Bürgerservice und Vize-Obmann Leo Amann. Nicht mehr miterleben durfte das Jubiläum der tödlich verunglückte Eckehard Gehrmann. Seiner wurde von Christoph Müller im Festgottesdienst, den auch Gattin Klaudia Germann mitfeierte, gedacht. Die Gemeindemusik unter Markus Tschohl umrahmte den Gottesdienst und den anschließenden Festakt musikalisch. Um das leibliche Wohl bemühten sich die Wirtsleute Sonja und Robert Reinbacher und ihr Helferteam mit ihrer traditionell-regionalen Hensler-Stüble-Küche. Rundum fröhlich lachende Gesichter. Bis zum 1. November sind die Bergbahnen Schnifis täglich, außer am Montag von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr in Betrieb. Im August und September fährt die Bahn an Wochenenden bereits ab 8 Uhr.

Seilbahn Schnifisberg,Schnifis, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schnifis
  • Bergbahn Schnifis fährt schwarze Zahlen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen