Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bereit für das Abenteuer Ausland?

Ab Herbst gibt es noch freie EFD-Plätze, zum Beispiel in einem Zentrum für Menschen mit Beeinträchtigungen in Litauen.
Ab Herbst gibt es noch freie EFD-Plätze, zum Beispiel in einem Zentrum für Menschen mit Beeinträchtigungen in Litauen. ©aha_Saša Ajković
Ab Herbst gibt es noch freie EFD-Plätze. „Bei meinem EFD-Einsatz in Ostbelgien konnte ich viele Einblicke in die Arbeit mit behinderten Menschen gewinnen.

Das hat mich bezüglich meiner Einstellung und meinem Bewusstsein zu Themen wie politischen Debatten über die Menschenrechte und Inklusion aber auch zu Defiziten, die unsere Gesellschaft leider immer noch aufweist, sehr stark geprägt. Ich kann diese tolle Erfahrung nur jedem weiterempfehlen!“, sagt Jonas Küng, 19 Jahre. Der Röthner hat Ende Juni als erster Vorarlberger einen EFD (Europäischer Freiwilligendienst) als Zivildienstersatz abgeschlossen. Jonas war dabei zehneinhalb Monate in einem belgischen Wohnprojekt für Menschen mit Behinderung im Einsatz.

Einmalige Erfahrungen

Der Europäische Freiwilligendienst (EFD) kann nicht nur als Zivildienstersatz absolviert werden, sondern bietet jungen Menschen zwischen 17 und 30 Jahren die einmalige Möglichkeit, für zwei bis zwölf Monate in einer gemeinnützigen Einrichtung in Europa mitzuarbeiten. „Ab Herbst gibt es noch freie EFD-Plätze, zum Beispiel in einem Zentrum für Menschen mit Beeinträchtigungen in Litauen, bei einem Kulturzentrum in Frankreich, in einem Jugendtreff oder an einer Kunstschule in Finnland“, informiert Stephanie Sieber vom aha. Das aha unterstützt und begleitet bei der Projektvorbereitung und während des Einsatzes. Interessierte finden alle wichtigen Infos zum EFD unter www.aha.or.at/efd oder melden sich bei Stephanie Sieber (stephanie.sieber@aha.or.at, Tel 05572-52212-44).

aha – Jugendinformationszentrum Vorarlberg
Bregenz, Dornbirn, Bludenz
aha@aha.or.at, www.aha.or.at

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Bereit für das Abenteuer Ausland?
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen