AA

Benefizabend und Aktionstheater im Spielboden

Kommende Woche feiert das Stück "Alles normal" von Martin Gruber und dem aktionstheater ensemble Uraufführung im Spielboden.
Kommende Woche feiert das Stück "Alles normal" von Martin Gruber und dem aktionstheater ensemble Uraufführung im Spielboden. ©aktionstheater ensemble
Am Mittwoch, 29. November, dreht sich im Spielboden alles um Gewalt und Geburt.
Spielboden KW 48

Dornbirn. Die Kalenderwoche 48 steht schon ganz im Zeichen der Vorbereitungen zur aktionstheater ensemble Aufführung „Alles Normal“, die kommende Woche am Dienstag 5., Donnerstag 7., Freitag 8. und Samstag 9. Dezember im Dornbirner Spielboden zu sehen sein wird. Diese Woche steht aber am Mittwoch, 29. November noch eine exklusive Filmpremiere am Spielboden an.

Themenabend und Benefiz-Veranstaltung

Im Rahmen der Bewusstseinskampagne „Orange the World: 16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ widmen sich die Vorarlberger Soroptimistinnen gemeinsam mit der IG Geburtskultur a-z dieses Jahr einem sensiblen Thema: Gewalterfahrungen bei der Geburt. Gemäß einer Schweizer Studie (2021) gab jede vierte Frau an, dass sie während der Geburt Formen von „informellem Zwang“ erlebt hat, also geburtshilfliche Interventionen, die gegen ihren Willen durchgeführt worden sind und die sich negativ auf das Geburtserlebnis auswirkten. Für Vorarlberg gibt es bisher keine solche Studie, aber auch hier berichten Frauen über schwierige Erfahrungen bei der Geburt, denen sie sich ausgeliefert fühlten.

In ihrem Erstlingswerk „In deinen Händen“ greift die deutsche Dokumentarfilmerin Sophie Dettmar das tabuisierte Thema auf beeindruckende Weise auf. Mit der Kamera begleitet sie zwei Hebammenstudentinnen, die sich am Ende ihrer Ausbildung befinden, und lässt sie in persönlichen Gesprächen zu Wort kommen. Eine der beiden jungen Hebammen ist die in Satteins aufgewachsene Anka Dür, Mitinitiatorin der Initiative IG Geburtskultur a-z. Bei der Filmvorführung am Spielboden Dornbirn handelt es sich um die Österreichische Erstaufführung des im Frühjahr 2023 fertig gestellten Films. Der Themenabend ensteht in Kooperation mit dem Frauenmuseum Hittisau und dem Spielboden Dornbirn.

Uraufführung am Spielboden

„Alles normal“ – ein Salon d'amour Stück von Martin Gruber und aktionstheater ensemble heißt es dann nächste Woche. „Um die Gesellschaft noch mehr zu spalten, wurde kürzlich von politischer Seite der Kampfbegriff `Normal´ ins Spiel gebracht. Sogleich bedient sich das aktionstheater ensemble der anarchischen Kraft des alles `Normale´ zersetzenden Humors“, erklärt Martin Gruber über die neue Uraufführung.

In gemütlicher Lounge-Atmosphäre, mit Bewirtung, multimedialem Setting und eigens zusammengestelltem Salon-Orchester rocken Gruber & Co. den Spielboden so lange, bis garantiert jeder und jedem das ganze normale Österreich aus allen Körperöffnungen quillt. „Die Schauspieler:innen, die Autor:innen, die Musik, ja das ganze artistische Personal, ob mit österreichischem Stammbaum oder nicht, mit Auto oder Fahrrad, Queer oder Hetero, freut sich, dem Publikum den Winter-Blues aus den verfrorenen Gliedern zu ziehen!“, so Gruber in Vorfreude. (cth)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Benefizabend und Aktionstheater im Spielboden